10.07.2008

Minister Karl-Josef Laumann besuchte Vreden


Jutta Biedebach
Minister Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, besuchte am 8. Juli 2008 in Vreden, der Heimatstadt von Bernhard Tenhumberg, Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen und stellvertretender Vorsitzender im Auschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales, das St. Georg Senioren- und Pflegezentrum am Butenwall ...

... im Stadtpark und in unmittelbarer Stadtmitte.

Seine kompetenten Gesprächspartner waren Christa Heltweg, Leiterin der Einrichtung, und Michael Brinkmöller, Bereichsleiter der Altenhilfe.

Das Senioren- und Pflegezentrum bietet 52 pflegebedürftigen Menschen individuelle Betreuung und Pflege an. Das Haus ist in vier separate Hausgemeinschaften jeweils mit eigener Wohnküche aufgeteilt. Die Tagesstruktur der Einwohner ist dem normalen Familienalltag angelehnt. Das individuell gestaltete Einzelappartement, das auch mit eigenen Möbeln eingerichtet werden kann, bietet Rückzug in die eigenen vier Wände an. Eine vertraute Präsenzkraft ist während des gesamten Tages für die Bewohner da.
Ein gemeinsames Nachmittagscafé, soziale Arbeit und religiöse Betreuung stehen zur Verfügung.

Im Bild v.l.n.r.: Bernhard Tenhumberg MdL, Stephan Pohlkamp (Pressereferent CDU-Landtagsabgeordnete des Münsterlandes), Minister Karl-Josef Laumann, Hermann Pennekamp (Bürgeremeister der Stadt Vreden), Jürgen Büngeler (Vorsitzender im Aufsichtsrat Klinikverbund Westmünsterland gGmbH), Bernhard Schemmer MdL, Werner Lentfort (kaufmännischer Direktor St. Marien-Hospital Vreden, Prokurist)

Näheres zum Ministerbesuch in Vreden können Sie der lokalen Presse entnehmen, die ausführlich berichtete.

Nach oben