20.06.2008

Landfrauen und Landwirtschaftlicher Ortsverein Gescher zu Gast im Landtag NRW

Die Besuchergruppe aus Gescher verbrachte einen infomativen Tag in der Landeshauptstadt.

Am Donnerstag besuchten die Landfrauen und der Landwirtschaftliche Ortsverein Gescher Bernhard Schemmer MdL im Landtag. Zunächst erhielten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, der aktuellen Debatte im Plenarsaal zu folgen. Anschließend konnten die rund 30 Damen und Herren in einer Diskussionsrunde mit Minister Eckhard Uhlenberg MdL und Bernhard Schemmer MdL ihre Fragen loswerden. Drängend und auf dem Herzen vieler lag die Frage nach dem Bau eines Radwegs entlang der Landesstraße von Gescher nach Holtwick. Seit Jahren wird dieser gefordert, aber der Regionalrat Münster setzt den Radweg auf seiner jährlichen Prioritätenliste hintenan. Bernhard Schemmer MdL versprach, weiter auf eine "Vorstufung" beim Regionalrat zu drängen. Außerdem sieht es so aus, als ob in den kommenden Jahren weitere Millionen Euro für den Radwegebau vom Finanzminister bewilligt werden, so dass auch Radwege mit einer etwas schlechteren Priorisierung eine Chance auf Realisierung bekommen, wusste Schemmer zu berichten.
Eckhard Uhlenberg MdL bezog unter anderem zum Thema "Überproduktion in der Landwirtschaft" und ggf. einer EU-weiten Mengenbegrenzung Stellung. Gerade am Beispiel des aktuellen Streiks der Milchbauern erläuterte der Minister die negativen Folgen solch einer Reglementierung. Er machte aber deutlich, dass die Politik der Landesregierung auch in Umweltfragen einem pragmatischen Ansatz folgt - zu Gunsten der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirte und nicht zu Lasten der Natur. So zum Beispiel beim Thema Flächenverbrauch.

Die Zeit für die vielen drängenden Fragen und spannenden Themen war wieder einmal zu kurz.
Nach dem Besuch im Landtag genoss die Gruppe eine Stadtrundfahrt und ließ den Tag in einer Traditionsbrauerei gemütlich bei einem "Alt" ausklingen.

Nach oben