HOTEL AM STERNDEUTERTURM,FREIHEIT, RAESFELD. | 12.02.2003

Offene Vorstandssitzung mit Almuth Sandig

Im vergangenen Sommer haben wir durch unsere spontane Aktion für die Opfer der Flutkatastrophe im Raum Dresden eine Spendensumme in Höhe von über 18.000 € eingesammelt, die wir dann auch umgehend den besonders betroffenen Familien ausgezahlt haben.

Auf unserer Tour durch das Hochwassergebiet um Riesa hat uns Almuth Sandig begleitet, unser Vorhaben unterstützt und uns das Gespräch mit den Familien sehr erleichtert.

Almuth Sandig, die sich in unserer Gemeinde Raesfeld zu einem
einwöchigen Urlaub aufhielt, war am Mittwoch Gast auf unserer offenen Vorstandssitzung. Sie wollte die Gemeinde Raesfeld und die Menschen kennen lernen, die diese Spendenaktion durchgeführt haben.

Frau Sandig berichtete eindrucksvoll über ihre Erfahrungen und Erlebnisse während des Hochwassers und dankte noch einmal allen für ihren Einsatz.

Nach einem intensiven Gedanken- und Erfahrungsaustausch trennte man sich mit dem Wunsch, den Kontakt auch in Zukunft weiter zu pflegen.

Nach oben