CDU begrüßt Neuanfang im Südlohner Jugendheim

20.06.2005 | Südlohn-Öding | CDU Gemeindeverband Südlohn-Oeding

Informationen aus erster Hand über die Situation der offenen Jugendarbeit in Südlohn erhielten die Mitglieder der CDU-Fraktion und des Parteivorstandes am vergangenen Dienstag im Jugendheim Oase. Dazu hatte die CDU-Fraktion die Initiative ergriffen, um mit der neuen Leiterin des Hauses, Elisabeth Nolte (rechts im Bild) aus Raesfeld, und dem für das Jugendheim zuständigen Pastoralreferenten Robert Wobbe über den Neustart nach fünfmonatiger Schließung der Einrichtung zu sprechen. Seinerzeit war durch den beruflichen Wechsel der Vorgängerin diese Vakanz entstanden, die erst Anfang Mai mit dem Amtsantritt von Elisabeth Nolte behoben werden konnte.

Für die Mitglieder der CDU-Fraktion war es erfreulich zu hören, dass nach der langen Zeit der Schließung wieder Aktivitäten in das Südlohner Jugendheim eingezogen sind und versprachen ihre Unterstützung auf der Ebene der Gemeindepolitik.