„Reken ist das beste Beispiel, warum es den Menschen im Kreis Borken so gut geht.“

Mitgliederversammlung der CDU Reken – Gastredner Landrat Dr. Kai Zwicker – Wilhelm Stilkenbäumer als Kreistagskandidat nominiert

06.02.2020 | CDU Gemeindeverband Reken

Über 50 Mitglieder waren am Montag anlässlich der Mitgliederversammlung der CDU Reken ins Hülstener Vereinsheim gekommen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl der Vertreter für die Vertreterversammlungen des CDU-Kreisverbandes Borken im Vorfeld der Kommunalwahl Ende dieses Jahres.

Zu Beginn der Veranstaltung berichtete der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Daniel Schemmer über die aktuelle Arbeit der Partei und die Mitgliederentwicklung des letzten Jahres. So konnten seit Anfang 2019 14 neue Mitglieder gewonnen werden. Einige von ihnen engagieren sich seitdem im Vorstand, in Arbeitskreisen oder in der Jungen Union. „Parteimitgliedschaft allgemein verändert sich. Daher ist es für uns sehr wichtig, jedem Mitglied die Möglichkeit zu geben, sich aktiv in die Verbandsarbeit einzubringen“ ergänzte Daniel Schemmer in diesem Zusammenhang. Nach einem Rückblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr verkündete Schemmer dann auch die ersten Personalentscheidungen zur Kommunalwahl. So wurde Wilhelm Stilkenbäumer im Rahmen der letzten Vorstandssitzung als Kreistagskandidat für die CDU Reken nominiert. Daniel Schemmer selber ist sein Ersatzkandidat.
 
Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung stand die Rede des Landrates des Kreises Borken, Dr. Kai Zwicker. In dem rund einstündigen Vortrag sprach Zwicker über die aktuelle Lage im Kreis Borken – von der notärztlichen Versorgung, über die Arbeit der Polizei bis hin zum Ausbau des Radwegenetzes im ganzen Kreisgebiet. „Den Menschen im Kreis Borken geht es gut.“ Reken sei dafür das „beste Beispiel“ ergänzte Zwicker. Ein wichtiger Faktor sei dafür auch die wirtschaftliche Situation im Kreis Borken. „Wir haben viele erfolgreiche Unternehmen bei uns im Kreis Borken und quasi Vollbeschäftigung. Dies führt dazu, dass sich kreisweit viele junge Familien dazu entscheiden, auch langfristig im Kreis Borken leben zu wollen.“ Hervorzuheben seien auch die Landwirte, die die Menschen „täglich mit den gesündesten Lebensmitteln weltweit“ versorgen. Die aktuelle Kritik an der Arbeit der Landwirte sei daher unverhältnismäßig. Es gehe vielmehr darum, Planungssicherheit für die nächsten Jahre zu schaffen. Daher führe er auch unzählige Gespräche mit der Landwirtschaftskammer und den Landwirten vor Ort.
 
Zum Abschluss der Mitgliederversammlung berichtete Bürgermeister Manuel Deitert vom aktuellen Stand der Planungen rund um die Bronzefiguren-Gruppe in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim in Hülsten. Hier sei man optimistisch, dass die ersten Arbeiten passend zum Hülstener Schützenfest an Pfingsten fertiggestellt seien und die Figurengruppe dann auch offiziell eingeweiht werden könne.