Landratskandidat Dr. Kai Zwicker zu Besuch bei der CDU Legden-Asbeck

CDU-Gemeindeverband stellt Kandidaten für die Kommunalwahl auf

05.02.2009 | Legden | Kai Zwicker
v.l.: Rebecca Pier, 1 Vorsitzende JU/2. Vorsitzende CDU, BM Friedhelm Kleweken, 2. Vorsitzender Jörg Oeing, Fraktionsvorsitzender Berthold Langehaneberg und Vorsitzende Martina Schrage
v.l.: Rebecca Pier, 1 Vorsitzende JU/2. Vorsitzende CDU, BM Friedhelm Kleweken, 2. Vorsitzender Jörg Oeing, Fraktionsvorsitzender Berthold Langehaneberg und Vorsitzende Martina Schrage

Der CDU Gemeindeverband Legden-Asbeck hat sich am vergangenen Mittwoch auf seinem Gemeindeparteitag auf die Kommunalwahl im Juni diesen Jahres eingestimmt. Vorsitzende Martina Schrage konnte in der Gaststätte „Waldkrone“ passend dazu den Landratskandidaten der Union, Dr. Kai Zwicker, begrüßen.

Der Heeker Bürgermeister nutzte die Gelegenheit, sich den Mitgliedern des Ortsverbandes vorzustellen. In der Rede des 40 Jahre alten Juristen wurde deutlich, dass er im Falle seiner Wahl als Landrat die Belange der Kommunen stärker als bisher in die Kreispolitik einbringen wolle, da er die Sorgen und Nöte kenne. So verfügen die Kommunen über keine eigenen Jugend-, Ausländer- und Bauordnungsämter, so dass es gilt, das Verhältnis zwischen Kreis und Kommune zu  fördern.

Er hob hervor, dass der Kreis Borken ein ländlicher Kreis sei, aber auch eine Wirtschaftsregion. Die Arbeitslosenquote liege bei 5 %. Es gelte, den Menschen zur Arbeit und somit auch zur Würde zu verhelfen.

Eine Chance und Herausforderung sah er in der Regionalen 2016, für die 60 Mio. € zusätzlich fließen.

Voraussetzung sei allerdings, dass die Wahl gewonnen werde.

Er bat insoweit um Unterstützung.

Im Anschluss stand er den Mitgliedern noch für Fragen zur Verfügung.