Ein historischer Tag: 19. Januar 1919 - 90 Jahre Frauenwahlrecht!

„Vor 90 Jahren begann ein neues Zeitalter für die Frauenrechte in Deutschland.

31.01.2009, 21:18 Uhr | Frauen Union Kreisverband Borken

Am 19.Januar 1919 durften die Frauen erstmalig ihr aktives und passives Wahlrecht nutzen.

82 Prozent der Frauen drängten an die Wahlurnen und entschieden über dieZusammensetzung der Deutschen Nationalversammlung. Die Frauenbewegung hatteihr erstes großes Ziel erreicht. Zu den 37 gewählten weiblichen Abgeordneten zählteauch Helene Weber, die spätere erste Vorsitzende der Frauen Union der CDUDeutschlands“, erklärt Christine Preuss-Sapper, Vorsitzende der Frauen Union im Kreisverband Borken.

„Das Frauenwahlrecht war ein großer Schritt auf dem Weg zur Gleichberechtigungvon Frau und Mann in Politik und Gesellschaft. Der Frauenanteil hat sich seither von 8,8 Prozent in der Deutschen Nationalversammlung auf 32,1 Prozent im DeutschenBundestag erhöht. Außerdem haben wir mit Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Frauan der Spitze der Bundesregierung.

Trotz solcher Lichtblicke sind Frauen in politischenÄmtern und Mandaten immer noch unterrepräsentiert“, betont Christine Preuss-Sapper.

„Als Frauen Union der CDU werden wir daher nicht müde dafür zu werben, dass Frauenihr aktives und passives Wahlrecht offensiv nutzen. Gerade auf kommunaler Ebenesind Frauen in führenden Positionen selten vertreten. Die erste Frauengeneration, diefür uns das Wahlrecht errang und nutzte, sollte uns als Vorbild dienen.

Mit einer Wahlbeteiligung von 82 Prozent könnten die Frauen heute bei den Wahlen viel bewegen. Das Superwahljahr 2009 bietet Frauen zahlreiche Gelegenheiten zur politischen Willensbildung beizutragen. Ob zu den Kommunalwahlen, denLandtagswahlen, der Bundestagswahl und der Europawahl. Unterstützen Sie Bundeskanzlerin Angela Merkel und die CDU.“