CDU Kreisverband Borken
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-kreis-borken.de

DRUCK STARTEN


Kreisverband/Verbände
29.08.2018, 12:13 Uhr
Heike Wermer als Ehrengast beim 3. Westmünsterlandempfang der CDU-Kreistagsfraktion
Zum Abschluss der Sommerferien lud die CDU-Kreistagsfraktion Borken gestern Abend (28. August 2018) zum Westmünsterlandempfang nach Ahaus-Alstätte ein. Bereits das dritte Jahr in Folge trafen sich zahlreiche Westmünsterländer aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Ehrenamt in netter Atmosphäre am Tor zum „Witte Venn“ der Alstätter Haarmühle. Ehrengast war in diesem Jahr die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer.
v.l.n.r. Landrat Dr. Kai Zwicker, Bürgermeisterin Karola Voß (Ahaus), Landtagsabgeordnete Heike Wermer und Wilhelm Korth, Fraktionsvorsitzender Markus Schulte
Nach Begrüßungen durch den Fraktionsvorsitzenden Markus Schulte und der Ahauser Bürgermeisterin Karola Voß trat Landrat Dr. Kai Zwicker auf die Bühne und lobte den starken Zusammenhalt der CDU im Westmünsterland. Er bestärkte seine Zuhörer darin, Probleme gemeinsam anzupacken und zu lösen.

Im Anschluss hielt Heike Wermer, Landtagsabgeordnete für den Kreis Borken, die Festrede zum Thema „Nordrhein-Westfalen kommt voran!“. Sie betonte in ihrer Rede vor allem, welche Fortschritte die aktuelle Landesregierung in ihrer bisherigen Amtszeit gemacht habe. Die aktu-elle Legislaturperiode werde effektiv genutzt und Ergebnisse seien schon jetzt sichtbar. So zeige sich dies in der Stärkung der Wirtschaft, unter anderem durch die Abschaffung der Hygieneampel und die Möglichkeit, Gewerbe voll-elektronisch anzumelden.
Generell habe sich NRW die Digitalisierung auf die Fahne geschrieben. Heike Wermer nannte den Kreis Borken unter diesem Aspekt einen „Vorreiter“. Der Glasfaserausbau sei weit vorangeschritten und auch der Ausbau in den ländlichen Regionen gehe voran.

Als nächstes sprach die Landtagsabgeordnete das neue Polizeigesetz an und betonte, dass NRW zwar viele gesetzliche Grundlagen schaffen wolle, um die Polizei zu stärken, sich Bayern aber nicht als Vorbild nehmen möchte.
Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt der aktuellen Landesregierung ist auch das Thema  Integration. Heike Wermer, integrationspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, erklärte, dass die Landesregie-rung an  beschleunigten Asylverfahren arbeite und dass unter ande-rem die Aufenthaltsdauer in Landeseinrichtungen für Flüchtlinge ausgedehnt werden soll. Außerdem betonte sie, dass man an dem geplanten Einwanderungsgesetz auf Bundesebene mitarbeiten und es weiterhin eine „CDU-Handschrift“ tragen werde.

Passend zum Beginn des neuen Schuljahres thematisierte Heike Wermer zudem den akuten Lehrermangel. So sei die aktuelle Landes-regierung die erste Regierung seit 2011, welche eine sogenannte Lehrerbedarfsprognose erstellen ließ. An diesem Problem werde nun aktiv gearbeitet, genau wie an den Themen Inklusion und Offener Ganz-tagsschule, bekräftigte die Landtagsabgeordnete.

In der kommenden Woche endet die Sommerpause im Landtag in Düsseldorf und die Verhandlungen über den neuen Haushaltsplan für das kommende Jahr beginnen. Heike Wermer resümierte, dass es laut Entwurf erstmalig seit 1973 einen Überschuss von 30 Millionen Euro geben werde. Dieser solle zur Schuldentilgung genutzt werden.

Abschließend warb die Landtagsabgeordnete noch für ein neues Heimatförderprogramm des Heimatministeriums, in dem 150 Millionen Euro Vereinen zur Verfügung gestellt werden. Heike Wermer ermutigte die Anwesenden sich mit tollen Ideen einzubringen.

Nach der Festrede ließen alle Beteiligten den Abend in angeregten Gesprächen ausklingen. Musikalisch wurde der Westmünsterlandempfang von Ute Isferding (Gesang) und Michael Bovenkerk (Klavier) begleitet.