Unsere Stadt ist nur so stark, wie wir sie machen.

Haushaltsrede der CDU-Fraktion Velen-Ramsdorf zum Haushalt der Stadt Velen für das Jahr 2021

Vorwort: „Velen Ramsdorf wird vor Ort gemacht“ ist für die CDU-Velen-Ramsdorf nicht nur ein Motto – ein Claim, sondern Aufgabe und Verpflichtung zugleich. Mit der Verabschiedung des städtischen Haushaltes für das Jahr 2021, wirken wir maßgeblich an der Entwicklung und dem Zusammenleben in unserer Stadt mit.

„Erfolgreich bleiben wir nur, wenn wir auf der Höhe der Zeit sind. Wenn wir Zukunftsfragen beantworten und Lösungen für die großen und kleinen Projekte finden.“

Auf die für uns maßgeblichen Projekte gehen wir an dieser Stelle etwas näher ein. Wohlwissend, dass sie nicht vollständig und auch nicht vollumfänglich wiedergegeben werden können. Das ist schlicht in wenigen Sätzen nicht möglich.

Unser Bestreben ist aber, unser politisches Handeln möglichst allen in kurzen und verständlichen Worten zu erklären. Und das nicht nur offline – die Inhalte werden in den nächsten Tagen und Wochen auch online und in kurzen Videos vorgestellt. Ebenso geht die CDU-Fraktion neue Wege und bietet am Donnerstag, 28. Januar 2021 die erste digitale CDU-Bürgersprechstunde an. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger mit Nachfragen zum Haushalt oder ihrem persönlichen Thema an die CDU wenden.

Dass wir in der Stadt Velen Ramsdorf Projekte und Planungen umsetzen können, verdanken wir der guten Arbeit des Fachdienstes Finanzen unter der Leitung von Kämmerer Markus Hund, der Bürgermeisterin Dagmar Jeske, dem Beigeordneten Dr. Thomas Brüggemann und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt mit ihrem engagierten Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger. Vielen Dank dafür.

Ebenso danken wir den Fraktionen im Velener Stadtrat für die konstruktive Diskussion im vorberatenden Haupt- und Finanzausschuss und der dort gefundenen Lösungen zum Haushalt.

„Unsere Stadt ist nur so stark, wie wir sie machen.“

Mit Neujahrshörnchen ins neue Jahr!

600 Hörnchen gebacken

Traditionell zum Jahreswechsel werden in vielen Familien in Ramsdorf und Velen knusprige Neujahrshörnchen gebacken und gegessen. Die ehrenamtlichen Mitglieder der CDU, der Senioren-Union und der Jungen Union haben für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leckere 600 Hörnchen gebacken. Diese wurden von CDU-Vertreter Carsten Wendler an die Einrichtungen zur Verteilung abgegeben.

Haushaltsrede von unserem Fraktionsvorsitzenden Dirk Köhne

Zuversichtlich in die Zukunft.

Auch in diesem Jahr wurde in der letzten Ratssitzung des Jahres der Haushalt der Gemeinde Reken für das kommende Jahr beschlossen. Aufgrund der aktuellen Coronalage wurden die Haushaltsreden der im Rat vertretenen Fraktionen nicht während der SItzung vorgetragen. Die Rede unseres Fraktionsvorsitzenden Dirk Köhne finden Sie im Folgenden.

Newsletter Dezember 2020

Bundeshaushalt - EEG - Jahressteuergesetz

In dieser Woche fand die letzte Sitzungswoche des Jahres 2020 in Berlin statt, bevor es in die parlamentarische Weihnachtspause geht. Gerne möchte ich Sie an dieser Stelle über die aktuellsten Beschlüsse und einige Termine im Wahlkreis informieren. 
 

Markus Büsken - Der neue "Erste Beigeordnete" in Raesfeld

Nachdem der bisherige Erste Beigeordnete der Gemeinde Raesfeld, Matin Tesing, bei der Kommunalwahl am 13 September 2020 zum neun Bürgermeister gewählt wurde, hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung des Jahres 2020 Markus Büsken einstimmig zum neuen Ersten Beigeordneten der Gemeinde Raesfeld gewählt.

Wir wünschen Markus Büsken an dieser Stelle viel Erfolg und viel Freude bei seinen neuen Aufgaben.

Vorgaben entfesseln und bessere Abstimmung

Im Austausch mit Vertretern der Kreishandwerkerschaft Borken

Wie steht es um die Ausbildung in den Handwerksbetrieben im Kreis Borken? Darüber haben Kreishandwerksmeister Günther Kremer und Geschäftsführer Daniel Janning mit dem Vredener Bundestagsabgeordneten Johannes Röring gesprochen.

Der Wald ist der Klimaschützer schlechthin

Vredener CDU-Bundestagsabgeordneter im Austausch mit Vertretern der Waldbauern

Dem Wald geht es schlecht, sehr schlecht. Mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche hat sich der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring jüngst auf dem Velener Hof Hillejan getroffen und über die Sorgen und Nöte gesprochen.

Röring: „Wir investieren in die Zukunft unserer Wälder“

Bundeswaldministerin Julia Klöckner startet neues Angebot – Jetzt Waldprämie beantragen

Berlin, 17.11.2020. Am kommenden Freitag, den 20.11.2020, startet die von Union und SPD beschlossene Nachhaltigkeitsprämie Wald. Auf der Internetseite www.bundeswaldpraemie.de können Waldeigentümer dann Finanzhilfen aus dem 500 Millionen Euro starken Konjunkturprogramm beantragen. Die Nachhaltigkeitsprämie beträgt 100 Euro pro Hektar und richtet sich an private und kommunale Waldbesitzer, die mindestens einen Hektar Waldfläche besitzen. 

Aktuelles Thema: Innenstadtsanierung Ramsdorf

Berichte von Carsten Wendler, Stephan Mensing und Agnes Wennemar

Das Thema „Ortskernentwicklung Ramsdorf“ ist eines, wenn nicht das zentrale Thema für die Ramsdorferinnen und Ramsdorfer. Am 9. November 2020 diskutierten wir im Stadtrat über dieses Projekt.

An dieser Stelle möchten wir Teile des Diskussionsverlaufes und die Ergebnisse mitteilen.

Im Stadtrat beschlossen

▶️ In Kürze gehen weitere 3.000 Gutscheine in den Verkauf
▶️ Auf velen.de informiert die Stadt über die Verkaufsmodalitäten
▶️ Wieder gilt: Man erhält einen 20-Euro-Gutschein für den Einkauf in Ramsdorf und Velen und zahlt nur 15 Euro
▶️ Auflistung der einlösenden Unternehmen unter www.velen.de/verahilft

Einladung zum ersten CDU-MitgliederDialog - digital

Exklusiv nur für Mitglieder

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

die Corona-Pandemie hat Deutschland schwer getroffen. Ob Wirtschaft, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer oder Familien: viele leiden unter der aktuellen Lage. Aber es hat sich auch gezeigt: in dieser außergewöhnlichen Situation gab es einen großen Zusammenhalt der ganzen Gesellschaft. Diesen Zusammenhalt brauchen wir weiterhin, denn jetzt gilt es, gemeinsam aus dem Tief wieder herauszukommen, die Wirtschaft in Fahrt zu bringen und Begegnungen so schnell wie möglich wieder zu ermöglichen.