Bernhard Tenhumberg zu Besuch im Geschwister-Scholl-Gymnasium Stadtlohn

Landtagsabgeordneter folgt Einladung der Schülerinnen und Schüler

Auf Einladung der Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums war Bernhard Tenhumberg, MdL zu Besuch in Stadtlohn.
Auf der Agenda stand eine ca. zweistsündige Diskussion über die Themen Schulentwicklung, die aktuellen Themen der Landespolitik aber auch die Arbeit eines Abgeordneten.

"Den Schülerinnen und Schülern hat besonders gut der Klartext des Abgeordneten, die politische Leidenschaft und die Begeisterungsfähigkeit von Bernhard Tenhumberg gefallen.", fasst der Klassenlehrer Herr Gunert den Eindruckl der Schüler zusammen.

Rollentausch im Bundestag

Vredener Student Steffen Hoffschlag tauscht Hörsaal gegen Plenarsaal ein

Steffen Hoffschlag aus Vreden war einer von rund 300 Jugendlichen, die am diesjährigen Bundestags-Planspiel Jugend und Parlament teilgenommen haben.

Auf Einladung von Johannes Röring (MdB) schlüpfte er für vier Tage in die Rolle eines Bundestagsabgeordneten.

Bernhard Tenhumberg zu rot-grüner Kibiz-Revision: Gut gemeint, schlecht gemacht

Heute hat das Parlament die Kibiz-Änderungen der rot-grünen Landesregierung beschlossen. Hierzu erklärte der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Bernhard Tenhumberg:
 
„Entgegen politischer Ankündigungen wird nicht mehr der Weg eines vollkommen neuen Gesetzes verfolgt, sondern es erfolgt eine Veränderung des Gesetzes unter Beibehaltung seiner Grundstrukturen. Das bestätigt, dass das KiBiz ein gutes Gesetz ist und die Ablösung des GTK im Jahr 2008 ein wichtiger und richtiger Schritt war. Erstmals wurde individuelle Förderung durch eine kindbezogene Pauschale unterstützt und die Kindertagesstätten als Ort frühkindlicher Bildung gesetzlich verankert.
 
 

Erster Abschlussjahrgang erlebt Politik hautnah

Schüler der Verbundsschule Horstmar-Schöppingen im Landtag

 Vor kurzem besuchten drei Abschlussklassen der Verbundschule Horstmar-Schöppingen Bernhard Tenhumber, MdL im Landtag.

In einer offenen Diskussion konnten die Schülerinnen und Schüler den Landtagsabgeordneten hautnah erleben. Diskutiert wurde über den Alltag eines Politikers, seinen Werdegang und seinen Weg in den Landtag.

CDU sagt Danke

Liebe Wählerinnen und Wähler,

für das uns am Sonntag entgegengebrachte Vertrauen danken wir Ihnen ganz herzlich.

Wir verstehen das Wahlergebnis nicht als Verdienst für Geleistetes, sondern als Vertrauensvorschuss für die zukünftige Arbeit.

In diesem Sinne werden wir uns ab heute ans Werk machen um Gutes für Gronau und Epe zu bewirken.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Christdemokraten

Ich bitte Sie, gehen Sie am Sonntag wählen!

Am morgigen Sonntag wird bei uns im Kreis Borken ein neuer Kreistag und ein das Amt des Landrates gewählt. In den Städten und Gemeinden werden die Stadträte und viele Bürgermeister gewählt. Aber auch auf der europäischen Ebene findet eine richtungsweisende Wahl statt.

Darum bitte ich Sie, gehen Sie morgen zur Wahl und geben Sie ihre Stimme ab, um bei diesen Entscheidungen teil zu haben.

Ihr Bernhard Tenhumberg 

Minister Groschek wird von Laster eingeholt

Im April hatte der CDU-Ortsverband Epe den verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Berhard Schemmer zu einer Besichtigung der Brücke am Hotel Schepers eingeladen. Der Miniatur-Laster, den die Kommunalpolitiker ihm mit auf den Weg nach Düsseldorf gaben, ziert nun den Schreibtisch des Verkehrsministers Michael Groschek (SPD).

"Bürger unterwegs" zu Gast bei der Kirchengemeinde St. Jesaja

Gronau – Einer älteren Frau von den Aramäern standen die Tränen in den Augen, als sie mit Silke Schemitzek ins Gespräch über ihre Anfänge in Gronau im Jahr 1984 kam. Ihr Zusammentreffen kam im Rahmen der CDU-Aktion „Bürger unterwegs“ ganz spontan zustande. Denn die Gastgeber von der syrisch-orthodoxen Kirchengemeinde St. Jesaja an der Zollstraße nutzten ihren wöchentlichen Seniorennachmittag, um sich, die Kirche und das Kinder- und Jugendzentrum Turo d´Izlo einmal mehr der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Blumen und Informationen in Raesfeld und Erle

- Alles zur Europa- und Kommunalwahl 2014 -

Am 24.05.2014 zwischen 9.30 und 12.30 Uhr stellen sich die CDU-Ratskandidaten vor REWE / Büsken in Raesfeld und EDEKA / Beyer in Erle allen Bürgerinnen und Bürger zur Beantwortung aktueller Fragen.

Darüberhinaus erwarten wir als Gäste den Landrat Dr. Kai Zwicker und Europaparlamentskandidat Dr. Markus Pieper.

 

CDU Vreden besucht Hof der Familie Hubbeling

 Schwein gehabt, haben gestern im wahrsten Sinne des Wortes Bürgermeisterkandidat Dr. Christoph Holtwisch, unser Bundestagsabgeordneter Johannes Röring, unser Landtagsabgeordneter Bernhard Tenhumberg und weitere Parteimitglieder bei einem Besuch auf dem Hof von Familie Hubbeling in Doemern. Wir bedanken uns für die spannende Eindrücke und das gute Gespräch!

Pflöcke setzen, bevor es zu spät ist

CDU will Masterplan für mehr Gewerbegebiete

Gronau. In einem Antrag an den kommenden Stadtrat fordert die CDU dazu auf, sich um deutlich mehr Gewerbeflächen zu kümmern. Genauer gesagt soll die Verwaltung bis Ende 2014  einen Masterplan erstellen, welcher zum Ziel hat, für die kommenden Jahre ausreichend Industrie- und Gewerbegebiete auszuweisen.

CDU-Ratsfraktion beantragt "Jugendforum"

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lührmann,

hiermit beantragen wir die Festlegung eines Termins zur Durchführung des Jugendforums direkt nach den Sommerferien 2014.

Inhaltlich soll dies als Auftaktveranstaltung auch dazu dienen, mit den hoffentlich zahlreichen Teilnehmer/innen, Abläufe und Ausgestaltung des Jugendforums zu besprechen und auch direkt Anregungen für die aktuelle politische Arbeit aufzunehmen.

Ich bitte um Behandlung in der nächsten Ratssitzung am 21.5.2014.
Mit freundlichen Grüßen

Frank Richter