28.01.2015
„Das Kommunale fesselt mich seit Jahren.“
Thomas Kerkfhoff wird Bürgermeisterkandidat in der Glockenstadt

Die CDU Velen-Ramsdorf gratuliert Thomas Kerkhoff und wünscht ihm viel Erfolg beim anstehenden Wahlkampf. "Velen/Ramsdorf ist halt eine Talentschmiede", freut sich Carsten Wendler, Stadtverbandsvorsitzender, für Kerkhoff.

Zur Meldung
25.01.2015
Neujahrsempfang der CDU mit Jubilarehrungen
Klare Worte vom Generalsekretär

Die Eurovisions-Melodie als musikalischer Auftakt vom Bläserquintett „Just Brass“ und ein goldenes Mikrofon für die Redner: Der Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes im „Dinkelhof“ begann am Sonntag im wahrsten Sinne glanzvoll. Glei...

Zur Meldung
20.01.2015
Neuer Standort für den Jugendtreff "Gleis 36" in Weseke
CDU stellt Prüftantrag für mehr Platz

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Jugendarbeit in Weseke findet im „Gleis 36“ statt. Im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, dass die Räumlichkeiten und die Umgebung nicht mehr für eine zeitgemäße Jugendarbeit geeignet sind....

20.01.2015
Antrag der CDU-Fraktion Velen-Ramsdorf
für die Tagesordnung des nächsten Schul-, Sport-, Kultur- und Sozialausschusses am 11. Mai 2015

Die zentralen Feierlichkeiten zum Jubiläum „1125 Jahre Velen“ finden am 13.06.2015 sowie vom 18.09. bis 20.09.2015 statt. Im Festausschuss engagieren sich Vertreter aus Vereinen, Verbänden, Institutionen und Bürgerschaft, um ein buntes Prog...

Foto: ©Robert Kneschke
17.01.2015
CDU für 2,5-Prozent-Sperrklausel
Räte und Kreistage müssen handlungsfähig sein

In ihrer heutigen Sitzung hat sich die CDU-Landtagsfraktion für die Einführung einer kommunalen 2,5-Prozent-Sperrklausel ausgesprochen, um die Funktionsfähigkeit der kommunalen Vertretungen zu sichern.

Im Bild, die Mitglieder der \
16.01.2015
Mechtild Schulze Hessing soll Bürgermeisterin der Stadt Borken werden
CDU-Stadtverband schlägt den Mitgliedern die Kandidatin einstimmig vor

Der Vorstand des CDU-Stadtverbandes Borken hat Mechtild Schulze Hessing einstimmig für die Wahl zur Bürgermeisterin der Kreisstadt Borken nominiert. Wir sind davon überzeugt, dass Frau Schulze Hessing die beste Kandidatin für dieses höchste W...

Zur Meldung
16.01.2015
Neue Entwicklung für das ITG-Center in der Neustraße
Bauvoranfragen positiv beschieden

Das Weihnachtsgeschäft 2018 soll im geplanten ITG-Center an der Neustraße brummen. Die laufende Bauvoranfrage wurde jetzt von der Stadt Gronau positiv beschieden. Die erfreuliche Nachricht erhielten die Politiker bei der Auftaktveranstaltung ihrer ersten geme...

Zur Meldung
15.01.2015
EU-US Freihandelsabkommen TTIP richtig machen
Chancen für die Wirtschaft im Kreis Borken

Berlin. Chancen für die Wirtschaft im Kreis Borken sieht der heimische Bundestagsabgeordnete Johannes Röring im Freihandels- und Investitionsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA. Johannes Röring ist im Bundestagsausschuss für Ern...

Zur Meldung
14.01.2015
CDU-Arbeitskreis Familie, Kinder, Jugend zeigt mehr Interesse an Jugendpolitik als die Regierungsfraktionen

Einige Mitglieder des Ausschusses Familie, Kinder und Jugend des Landtages NRW waren auf einer Klausurtagung im Bayerischen Landtag zu Gast. Die stärkste politische Gruppe war dabei die CDU, die SPD und die Grünen waren leider nur mit 3 Vertretern anwesend...

13.01.2015
Jahresauftakt des CDU-Stadtverbandes Velen-Ramsdorf
Ehrungen, Danksagung & Ausblick 2015

Es ist bereits seit elf Jahren zur guten Tradition geworden, dass sich die Mitglieder der CDU, die Funktionsträger des Vorstandes, der Fraktion, die sachkundigen Bürger, der Vorstandsmitglieder der Senioren-Union und der Vorstandsmitglieder der Jungen Union zu...

Zur Meldung
12.01.2015
CDU-Landtagsabgeordneter Bernhard Tenhumberg: Hilfe des Bundes landet nur zu 50 Prozent im Kreis Borken – rot-grüne Taschenspielertricks bei den Flüchtlingskosten sorgen für Ernüchterung!

Der Landtagsabgeordnete Tenhumberg aus Vreden erklärt:„Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Die vom Bund gewährten Hilfen für die Kommunen bei den Flüchtlingskosten gehen in Nordrhein-Westfalen nur zur Hälfte direkt an die Kommunen. ...

Nach oben