Austausch zwischen Bund und Kommune

MdB Johannes Röring zu Besuch bei Bürgermeister Jürgen Bernsmann

Zu einem Antrittsbesuch bei Bürgermeister Jürgen Bernsmann kam am Montagmorgen der Vredener Bundestagsabgeordnete Johannes Röring ins Rathaus nach Rhede.

Bernhard Tenhumberg zu Ankündigungen von Familienministerin Kampmann: Wann kommen Versprechungen endlich bei den Trägern an?

Zu den Ankündigungen von NRW-Familienministerin Kampmann, zusätzliche Kita-Plätze für das kommende Kindergartenjahr zu schaffen, erklärt der kinder- und familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:
„Die Ministerin betreibt Zahlentrickserei. Sie schafft Kita-Plätze lediglich auf dem Papier. Die Realität sieht jedoch anders aus. Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamt belegen: Nordrhein-Westfalen belegt mit rund 26 Prozent bei der U3-Betreuungsquote den letzten Platz im bundesweiten Vergleich. Daran ändern die neuerlichen Versprechungen der Ministerin auch nichts. Bereits die Versprechungen zur Erhöhung der Kindpauschalen waren nichts als heiße Luft. Kampmann bleibt weiterhin eine Ankündigungsministerin.

Bernhard Tenhumberg zum Bericht der Landesregierung zur Kita-Finanzierung: Ministerin ohne Plan

 Zur aktuellen Berichterstattung über drohende Kita-Schließungen in vielen Städten und mit Blick auf den Bericht der Landesregierung zum Ausbau und der weiteren Finanzierung der Kindertagesbetreuung erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:

„Schon wieder nichts Konkretes. Anstatt endlich einen verlässlichen Zeitplan für die gesetzliche Umsetzung der zwischen Landesregierung und Kommunalen Spitzenverbänden getroffene Vereinbarung über den Ausbau und die weitere Finanzierung der Kindertagesbetreuung vorzulegen, weicht die Ministerin der Frage danach aus.

Von der Aa bis Donald Trump

CDU-Bundestagsabgeordneter Johannes Röring steht Realschülern Rede und Antwort

Besuch aus Berlin beziehungsweise Vreden-Ellewick hatten gestern die Zehntklässler der Merian-Realschule Weseke. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring war gekommen, um die Fragen der Schüler zu beantworten. Mit der Visite löste Röring auch ein Versprechen aus dem vergangenen Jahr ein. Bei der Berlin-Fahrt des Jahrgangs war ein Treffen nicht zustandegekommen.

Fluchtursachen bekämpfen

Podiumsdiskussion der CDU Raesfeld zur Flüchtlingssituation

Zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Integration von Flüchtlingen: Was tut Europa, was tut die Bundesregierung? – Wird Europa seinem eigenen Anspruch gerecht?“ hatte in der vergangenen Woche die CDU Raesfeld in den Gasthof Nießing eingeladen. Als Gastredner waren neben Johannes Röring auch Dr. Markus Pieper MdEP, Dr. Hermann Paßlick (Vorstandsmitglied und leitender Kreisrechtsdirektor im Kreis Borken) sowie die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer Ingeborg Erdmann und Sighart Weiss vor Ort, um auf die Fragen der über 50 Gäste einzugehen und mit ihnen zu diskutieren.

Jens Spahn spendet für WLAN in Sprachcafés

Rheine. Jens Spahn gab im November des vergangenen Jahres das Buch „Ins Offene – Deutschland, Europa und die Flüchtlinge“ heraus. Den Erlös aus dem Buchverkauf in Höhe von rd. 7.400 € übergab er jetzt an den Lenkungskreis „Flüchtlingshilfe Kirchen/Caritas“. Um den Flüchtlingen den Zugang zu den zahlreichen Integrationshilfen im Internet zu erschließen, plädierte er für ein frei zugängliches WLAN in den Sprachcafés der Kirchen und des Caritasverbandes.

Wir sind für Sie da!

Es gibt Schilder, die vermeintlich überflüssig sind. Es gibt aber auch Schilder, die lebensnotwendig sein können. Zum Beispiel die Bezeichnungen der Straßen in unserer Stadt für Krankenwagen und Feuerwehr, Besucher oder die Post/Paketdienste.

Nachricht von Thomas Kronenfeld

Liebe Velenerinnen und Velener,
liebe Ramsdorferinnen und Ramsdorfer,

eine intensive, interessante und erfahrungsreiche Zeit liegt hinter mir. In den 90 Tagen Wahlkampf durfte ich viele Menschen, deren Aufgaben und Interessen in unserer Stadt kennenlernen. Ich bedanke mich ganz ganz herzlich für diese tollen Begegnungen!

Bernhard Tenhumberg zur drohenden Schließung von Kindertagesstätten: Ankündigungen alleine retten keine Kitas

Zur drohenden Schließung von 14 DRK-Kindertagesstätten in Oberberg erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:
„Die Ankündigungen der Landesregierung zur Erhöhung der Kindpauschalen ist nichts als heiße Luft. Es ist immer noch unklar, wie hoch die Zuwendungen tatsächlich ausfallen und wann sie konkret kommen. Vor allem die kleinen Träger von Kindertagesstätten sind dadurch in ihrer Existenz bedroht. Die Leidtragenden sind die Erzieherinnen und Erzieher sowie natürlich die Familien. Wir brauchen endlich eine Familienpolitik, die sich nicht auf Ankündigungen und Versprechen zurückzieht, sondern die durch konkrete und verlässliche Maßnahmen die Situation der Kindertagesstätten und damit für die Familien nachhaltig verbessert.
Wir haben für die nächste Sitzung des Familienausschusses am 10. März einen Bericht der Landesregierung zu diesem Thema angefordert.“