Junge Union Stadtlohn hat einen neuen Vorstand gewählt

Manuel Kuschel ist seit Freitag, dem 08.04.2016 neuer Vorsitzender der JU Stadtlohn

Nachdem die langjährige Vorsitzende Johanna Stowermann aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten war, stimmten die Mitglieder der JU Stadtlohn am vergangen Freitag für Manuel Kuschel als neuen Vorsitzenden. Zudem wurden als stellvertretender Vorsitzender Lukas Stowermann, als Schriftführer Julian Bußmeier und stellvertretender Schriftführer Christoph Icking, sowie Lynn Pieper zur Pressereferentin gewählt. Als Beisitzer werden Armin Lensker und Justin Schulze Icking im Vorstand mitwirken. 

Fluchtursachen vor Ort bekämpfen

CDU-Mitgliederabend zum Thema „Asyl- und Flüchtlingspolitik“

Die Flüchtlingssituation stellt Deutschland auf allen Ebenen vor große Herausforderungen. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in Ramsdorf und Velen, sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, engagieren sich unermüdlich und vorbildlich für die Menschen, die in unserer Mitte Schutz und Halt suchen. Gleichzeitig gibt es neben dieser Hilfsbereitschaft auch Zweifel, welche Auswirkungen die aktuelle Lage auf Dauer für das Zusammenleben in unserem Land haben wird. Die Bürgerinnen und Bürger fragen sich, wie Deutschland auf Dauer so viele Flüchtlinge und Asylsuchende aufnehmen, versorgen und integrieren kann. 

Bernhard Tenhumberg zum Ü3-Investitionsprogramm: NRW-Ministerin feiert sich – Bund bezahlt

Zur Ankündigung von NRW-Familienministerin Kampmann, ein Investitionsprogramm für Ü3-Kitaplätze aufzulegen, erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:
„Das Investitionsprogramm der Landesregierung ist lediglich die Weiterleitung der frei werdenden Bundesmittel aus dem Betreuungsgeld. Dass Frau Kampmann sich jetzt dafür selbst auf die Schulter klopft, zeigt die Ideenlosigkeit und Dreistigkeit dieser Ministerin. Dass der Ausbau der Kinderbetreuung angesichts steigender Geburtenraten und der Integration von Flüchtlingskindern weiter vorangetrieben werden muss, versteht sich von selbst.

Unsere Werte sind stärker als der Hass der Terroristen

Zu den Anschlägen in Brüssel erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:

Heute wurde das Herz Europas von mehreren Terroranschlägen getroffen. Es sind schreckliche Bilder, die wir aus Brüssel sehen mussten. Sie reihen sich ein in zahlreiche Anschläge der letzten Monate, die uns schockiert und erschüttert haben. Wir beten für die Toten, die so grausam und kaltblütig aus dem Leben gerissen wurden. Wir sind in Gedanken bei ihren Angehörigen und bei den vielen Verletzten.

Austausch zwischen Bund und Kommune

MdB Johannes Röring zu Besuch bei Bürgermeister Jürgen Bernsmann

Zu einem Antrittsbesuch bei Bürgermeister Jürgen Bernsmann kam am Montagmorgen der Vredener Bundestagsabgeordnete Johannes Röring ins Rathaus nach Rhede.

Bernhard Tenhumberg zu Ankündigungen von Familienministerin Kampmann: Wann kommen Versprechungen endlich bei den Trägern an?

Zu den Ankündigungen von NRW-Familienministerin Kampmann, zusätzliche Kita-Plätze für das kommende Kindergartenjahr zu schaffen, erklärt der kinder- und familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:
„Die Ministerin betreibt Zahlentrickserei. Sie schafft Kita-Plätze lediglich auf dem Papier. Die Realität sieht jedoch anders aus. Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamt belegen: Nordrhein-Westfalen belegt mit rund 26 Prozent bei der U3-Betreuungsquote den letzten Platz im bundesweiten Vergleich. Daran ändern die neuerlichen Versprechungen der Ministerin auch nichts. Bereits die Versprechungen zur Erhöhung der Kindpauschalen waren nichts als heiße Luft. Kampmann bleibt weiterhin eine Ankündigungsministerin.

Bernhard Tenhumberg zum Bericht der Landesregierung zur Kita-Finanzierung: Ministerin ohne Plan

 Zur aktuellen Berichterstattung über drohende Kita-Schließungen in vielen Städten und mit Blick auf den Bericht der Landesregierung zum Ausbau und der weiteren Finanzierung der Kindertagesbetreuung erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:

„Schon wieder nichts Konkretes. Anstatt endlich einen verlässlichen Zeitplan für die gesetzliche Umsetzung der zwischen Landesregierung und Kommunalen Spitzenverbänden getroffene Vereinbarung über den Ausbau und die weitere Finanzierung der Kindertagesbetreuung vorzulegen, weicht die Ministerin der Frage danach aus.

Von der Aa bis Donald Trump

CDU-Bundestagsabgeordneter Johannes Röring steht Realschülern Rede und Antwort

Besuch aus Berlin beziehungsweise Vreden-Ellewick hatten gestern die Zehntklässler der Merian-Realschule Weseke. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring war gekommen, um die Fragen der Schüler zu beantworten. Mit der Visite löste Röring auch ein Versprechen aus dem vergangenen Jahr ein. Bei der Berlin-Fahrt des Jahrgangs war ein Treffen nicht zustandegekommen.