CDU begrüßt gestiegene Anmeldezahlen - Klares Signal für die Attraktivität der Roncalli-Hauptschule

Eine weitere Stabilisierung der Schülerzahlen an der Roncalli-Hauptschule in Südlohn sorgt im kommenden Schuljahr dafür, dass die neuen Fünftklässler wieder in zwei Klassen unterrichtet werden können. Insgesamt haben sich 15 Kinder aus Südlohn, 11 aus Oeding und 10 aus Weseke angemeldet. Diese positive Nachricht konnte die Schulrektorin Doris Bennemann der CDU-Ratsfraktion bei ihrem jüngsten Besuch mit auf den Weg geben. Zusammen mit den Mitgliedern des Vorstandes hatten sich die christdemokratischen Kommunalpolitiker wie in den vergangenen Jahren ein aktuelles Bild über die einzige weiterführende Schule am Ort verschafft.

Dr. Markus Pieper in Raesfeld

Auf Einladung der Raesfelder CDU-Vorsitzenden Diana Brömmel war am Donnerstag, den 01.06.06, der CDU-Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper in Raesfeld, um mit betroffenen Landwirten über die Folgen der Schweinepest zu sprechen. Dr. Piepers Hauptausschuss im Europäischen Parlament ist der Ausschuss für Regionale Entwicklung, im Landwirtschaftsausschuss ist er Stellvertretendes Mitglied

CDU-Spende für die Ferienspaßaktionen in Südlohn-Oeding

Je 100 Euro konnte der CDU-Gemeindeverband den Verantwortlichen für den Ferienspaß in Südlohn und Oeding, Robert Wobbe und Ferdinand Niebeling von der Kirchengemeinde St.Vitus und St. Jakobus, überreichen. Dieses Geld wurde von den Teilnehmern des CDU-Computerkurs gespendet, den Stefan Gräßler kostenlos durchgeführt hat. In ihrem kurzen Bericht über die Aktivitäten des Ferienspaßes lobten beiden Organisatoren die enorme Unterstützung durch die Vereine und Verbände, ohne deren Hilfe das große Angebot gar nicht durchzuführen wäre.

Informations- und Besichtigungsfahrt der CDU Raesfeld-Erle nach Frankfurt

Ein Schwerpunkt der Fahrt war die umfangreiche Führung über den Frankfurter Flughafen „Fraport“, dem zweitgrößten Flughafen Europas. Mehr als 65 000 Menschen arbeiten in diesem Wirtschaftsunternehmen, damit ca. 60 Millionen Fluggäste jährlich in aller Welt ihr Ziel erreichen können. Beim Besuch der Feuerwehr erfuhren die Teilnehmer viel interessantes, so z. B. dass innerhalb von höchstens 3 Minuten jeder Ort auf dem Flughafen durch die Feuerwehr erreichbar ist. Mit Hilfe modernster Feuerlöschzüge und anderer Technik kann diese Zeit im Falle einer notwendigen Rettung von Fluggästen aber noch unterboten werden.

CDU-Gemeindeverband trauert um Bernhard Geuking

Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb am 25.03.2006 unser Fraktions- und Vorstandsmitglied Bernhard Geuking. Er gehörte als Mitglied der CDU-Fraktion seit 1999 dem Rat der Gemeinde Südlohn an und war seit dieser Zeit auch Mitglied des CDU-Vorstandes. Bernhard Geuking hat unsere Arbeit mit seiner menschlichen und aufrichtigen Art, mit seinem bürgernahem Urteilsvermögen und mit seiner ausgeprägten Verlässlichkeit unterstützt und geprägt.
Sein Tod bedeutet für uns auch den Verlust eines Freundes. Wir werden ihn vermissen und gern und in Dankbarkeit an ihn erinnern.

CDU Raesfeld in Stadtlohn bei hülsta

Vorstand und Fraktion der CDU Raesfeld besuchten am Dienstag, den 14. März 2006 die hülsta-Werke in Stadtlohn . Sie wurden dort empfangen von einem der Betriebsinhaber Georg Hüls. Er erläuterte den Gästen die Geschichte, Philosophie und Arbeitsweisen des Familienbetriebes.

Haushalt unter Dach und Fach - Gemeinderat verabschiedet Etat 2006

Die finanziellen Spielräume bleiben auch in der Gemeinde Südlohn eng begrenzt. Konsequenterweise hat der Gemeinderat in seiner ersten Sitzung des Jahres die von Bürgermeister Georg Beckmann vorgegebenen Leitlinien für den Haushalt 2006 bestätigt. Schon in der Haupt- und Finanzausschusssitzung im Januar hatte sich angedeutet, dass das Wünschenswerte auch weiterhin auf der Strecke bleiben muss. Lediglich die überaus erfreuliche Entwicklung bei den Gewerbesteuereinnahmen verschafft der Gemeinde ein kleines Finanzpolster. Die CDU-Fraktion im Gemeinderat legte bei ihrer Stellungnahme zum Haushalt Wert auf die Feststellung, dass bei allen Unwägbarkeiten seitens der Landes- und Kreisfinanzen die eigenen Möglichkeiten gestärkt werden müssen. Dabei steht vor allem die intensive Vermarktung der Baugrundstücke im Eschlohner Esch und an der Burloer Str. West. im Vordergrund. In beiden Baugebieten hat die Bautätigkeit schon begonnen.

Mit Mut und Menschlichkeit - CDU Jahresempfang - Ehrenamt unersetzbarer Bestandteil

Zum traditionellen Frühschoppen am Jahresanfang begrüßte die Vorsitzende der Südlohner CDU A. Bonse-Geuking neben Bürgermeister Georg Beckmann viele Bürgerinnen und Bürger, die sich für ein aktives Gemeindeleben einsetzten. Im voll besetzten Saal des Burghotels Pass ließ die Parteivorsitzende noch einmal die Ereignisse des Jahres 2005 Revue passieren, die nicht immer positiver Art waren, aber doch positive Wendungen beinhalteten.

Haushaltsentwurf 2006 liegt vor - CDU fordert neues Engagement im Gemeindemarketing

Eine Fülle wichtiger Entscheidung hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung am 14. Dezember 2005 getroffen. Zunächst konnte Bürgermeister Georg Beckmann im neuen Haushaltsentwurf 2006 darauf verweisen, dass die Gemeinde trotz der wirtschaftlich schwierigen Gesamtsituation einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen kann. Die Haushaltsrede des Bürgermeisters steht hier zum Download zur Verfügung. Allerdings werden die Abwassergebühren durch die großen Baugebietserweiterungen in Südlohn und Oeding deutlich steigen. Die CDU-Fraktion legte einen änderungsantrag vor, um die Steigerung zu begrenzen. Aufgrund der wachsenden Zahl von Anschlussnehmern in den neuen Baugebieten Eschlohner Esch und Burloer Straße West wird die Gebühr in den nächsten Jahren wieder sinken.

Spedition Hoeper mit innovativem Management

Im Rahmen der "Vor-Ort-Gespräche" des CDU-Gemeindeverbandes fanden sich die Mitglieder des Vorstandes zu einem Informationsbesuch bei der Spedition Hoeper in Oeding ein. Firmengründer Richard Hoeper und Juniorchef Michael Hoeper nahmen sich die Zeit, über die Anfänge des Unternehmens bis zur heutigen Stellung als Spezialtransporteur von Textilien und Blumenwaren für große Dienstleitungskonzerne zu berichten. Dabei wurden auch die vielfältigen Probleme im Speditionsgewerbe wie etwa die Mautgebühr oder das Sonntagfahrverbot beleuchtet. Insgesamt hat die Oedinger Spedition aufgrund einer hohen Flexibilisierung eine gute Marktstellung behauptet, was die CDU-Mitglieder mit großer Anerkennung zur Kenntnis nahmen.

Erschließung in den Baugebieten kommt voran

Auf vollen Touren läuft vereits die Vermarktung der Grundstücke in den Baugebieten Eschlohner Esch in Südlohn und Burloer Str. West in Oeding. Bereits in der September Sitzung des Rates wurden umfangreiche Verkäufe an interessierte Bauwillige getätigt. Jetzt sind im Gebiet Eschlohner Esch auch die Erschließungsarbeiten für die Kanalisierung und den Straßenbau der 106 Baugrundstücke abgeschlossen worden, so dass die ersten Häuslebauer beginnen können.

Infostand zur Bundestagswahl 2005

Am 17. September 2005 hatten Vorstands- und Ratsmitglieder von CDU und FU einen Infostand vor dem Rewe-Markt in Raesfeld und vor dem Edeka-Markt in Erle aufgebaut, um am Tag vor der Bundestagswahl noch einmal über die Ziele der CDU zu informieren.

Diana Brömmel, CDU-Gemeindeverbands-Vorsitzende, freute sich besonders Elke Wülfing, MdB, Johannes Röring, Bundestagskandidat der CDU sowie Raesfelds Bürgermeister Udo Rößing am Stand begrüßen zu können.

CDU-Fraktion auf Tour im Gemeindegebiet

Auf ihrer kommunalpolitischen Sommertour besuchte die CDU-Ratsfraktion Südlohn-Oeding verschiedene Einrichtungen und Unternehmen in beiden Ortsteilen, um sich vor Ort ein Bild über unterschiedliche Themenstellungen zu machen. Zu Beginn führte der Weg in den St. Vitus Kindergarten in Südlohn. Die Gemeinde Südlohn hatte für das neue Kindergartenjahr zusätzlich 10.000 Euro für Bildungsprojekte auf Antrag der CDU-Fraktion in den örtlichen Kindergärten zur Verfügung gestellt. Im gemeinsamen Gespräch mit der Kindergartenleitung ging es bei dem Besuch um die Zielsetzung, erste Erfahrungen über die praktische Umsetzung des neuen Bildungsprojekts, das vor allem die übergangsphase zur Schule verbessern soll, zu erhalten.