Johannes Maus folgt nach Bernd-Jochen Essink

Mitgliederversammlung der Senioren-Union | Rückblick auf zwei ereignisreiche Jahre

Velen. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Senioren-Union Velen-Ramsdorf (SU) ließen die Mitglieder die letzten zwei Jahre Revue passieren. Dabei zeigte der Vorstandsbericht, vorgetragen vom stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Dieter Döring, wieder die Vielfalt der CDU-Vereinigung. Durchgeführt wurden Infovorträge zum Thema „Erben und Vererben“, Betriebsbesichtigungen – wie zum Beispiel bei der Velener Firma Rehau – wurden angeboten, Gesprächsrunden oder politische Frühstücke fanden gute Resonanz oder es fanden Diskussionsabende zu politischen Themen statt. Auch beteiligten sich die Senioren an den zahlreichen Infoständen zur Bundes- und Landtagswahl. Eine Besondere Aktion für die Ortsteile Ramsdorf und Velen war sicherlich die Anbringung der Notrufschilder für die rund 200 Ruhebänke in der Stadt.

Röring: "Hendrik Kuhnert wird ein toller Botschafter

Vredener reist in die USA

Der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring hat am vergangenen Samstag Hendrik Kuhnert aus Vreden kennengelernt. Der 21-jährige wurde von Röring ausgewählt, im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programmes (PPP) für ein Jahr in die USA zu gehen.

Interessante Gespräche, tolle Anregungen

Bürgersprechstunden in Bocholt, Borken, Velen und Vreden

Der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring hat an den vergangenen zwei Wochenenden insgesamt fünf Bürgersprechstunden in Bocholt, Borken, Ramsdorf, Velen und Vreden abgehalten.

Stegemann/Röring: Kein falscher Aktionismus in der Trinkwasserdebatte

Düngeverordnung konsequent umsetzen

Berlin, 27. Februar 2018 

Umwelt- und Energieverbände haben am heutigen Dienstag eine 
Initiative zur Einschränkung der Gülledüngung vorgestellt. Dazu 
erklären der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung und 
Landwirtschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Stegemann, 
und der zuständige Berichterstatter Johannes Röring: 

Unser neuester Antrag

Wir bitten auf die Tagesordnung einer der beiden nächsten Schul-, Sport-, Kultur- und Sozialausschusssitzungen den TOP

Fortgang und Entwicklung der Schulsozialarbeit
Bericht der Schulsozialarbeiter Frau Cohaus für die beiden Grundschulen und Herr Thorn für die weiterführenden Schulen

Gastfamilien für Schülerinnen und Schüler aus den USA gesucht

Johannes Röring unterstützt interkulturellen Austausch

Vreden, 20. Februar 2018.

Bald beginnt für 720 Jugendliche und junge Erwachsene aus Deutschland und den USA die vielleicht spannendste Zeit ihres Lebens: Sie gehen für zehn Monate ins jeweils andere Land – mit einem Stipendium, das der Deutsche Bundestag und der Kongress der USA gemeinsam vergeben. 

Bürgersprechstunden: Sie fragen! Johannes Röring antwortet!

Für Fragen rund um die aktuelle Politik und zum Koalitionsvertrag steht der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring am kommenden Samstag mit zwei Bürgersprechstunden zur Verfügung. "Ob bei der Ressortverteilung, der möglichen Besetzung des Kabinetts oder der Rolle der CDU bei den Verhandlungen allgemein. Der Koalitionsvertrag löst bei einigen Unbehagen aus. Daher möchte ich am Samstag allen Interessierten aus Ramsdorf und Velen die Möglichkeit bieten, mit mir in einem persönlichen Gespräch über das Koalitionspapier zu diskutieren."

Errichtung einer Tempo-30-Zone auf der Velener Straße in Ramsdorf

Kann dieses gelingen oder nicht?

Ausgangslage:
Eine Änderung der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) ermöglicht es nun auch auf Hauptverkehrsstraßen Tempo-30-Zonen zur Verkehrsberuhigung einzurichten. Von dieser Möglichkeit wurde Ende 2017 in Velen im Bereich der Grundschule Gebrauch gemacht.

Sachverhalt:
Bei der neuen AWO-Kita in Ramsdorf ist mit einem regen Abhol- und Bringverkehr zu rechnen. Außerdem müssen viele Kinder die Straße überqueren, um zur Einrichtung zu gelangen.

Prädikat „Luftkurort Velen“?

Ein Gewinn für Ramsdorf und Velen

Bereits im März 2013 beschäftigte sich die CDU-Mitgliederversammlung schon mit dem Thema „Luftkurort“. Schon damals waren die Stimmungen vielschichtig – aber positiv. Dieses war auch deswegen darauf zurückzuführen, da schon damals die Akteure – wie die Landwirtschaft – einbezogen wurden.

Nach der von der CDU-Fraktion einstimmig mitgetragenen Entscheidung über die Beauftragung der nötigen lufthygienischen und klimatischen Beurteilung, geht es nun im nächsten Schritt darum, den Antrag bei der Bezirksregierung zu stellen.