"Die Mitte sind wir!"

Die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel, hat zum Auftakt des 21. Parteitags eine konsequente Fortsetzung des Reformkurses angekündigt. „Wir können es uns nicht erlauben, uns auf unseren Lorbeeren auszuruhen“, rief Merkel am Montag in den Beifall der Delegierten. „Ich möchte, dass die Menschen in zwei Jahren sagen können: 2009 geht es uns noch besser als 2007“. Die Kanzlerin zog eine positive Bilanz der ersten beiden Jahre der Großen Koalition: „Zwei Jahre nach dem Regierungswechsel spüren wir: Es geht uns wieder besser in Deutschland“. Das Land befinde sich im Aufschwung. Und der Aufschwung komme bei immer mehr Menschen an.

Kinderbetreuung ist in Südlohn und Oeding ein Erfolgsmodell

Unter den 78 Städte- und Gemeinden des Münsterlandes und der Emscher-Lippe-Region hat die Gemeinde Südlohn in einer jüngst von der Industrie- und Handelskammer
Nord-Westfalen (IHK)durchgeführten Standortanalyse
besonders gut beim Faktor „Familienfreundlichkeit“
abgeschnitten. Durch eine hohe Zahl an
Kindergartenplätzen und eine familienfreundliche Wohnungsbaupolitik erreichte die Gemeinde
in dieser Kategorie Spitzenwerte.

Halbzeit im Landtag: Abgeordnete des Münsterlandes ziehen Bilanz

Zweieinhalb Jahre in der Verantwortung - und das Zwischenergebnis? "Wir haben den rot-grünen Reformstau aufgelöst. Die Menschen in NRW blicken wieder positiver in die Zukunft." Zuversicht und auch ein wenig Stolz strahlten die CDU-Landtagsabgeordneten des Münsterlandes am Montag aus, als sie bei der Halbzeit-Pressekonferenz im münsterschen Gasthaus Stuhlmacher vor der Presse die Bilanz der vergangenen zweieinhalb Jahre vorlegten. „Versprochen – gehalten“: Mit diesen zwei Worten sei im Kern schon alles gesagt, so der Landtagsabgeordnete Bernhard Schemmer aus Reken.

Politik und Wirtschaft legen Bekenntnis zur Hauptschule ab

Gute Nachrichten hatten die Spitzenvertreter der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen (IHK), der Handwerkskammer Münster (HWK) und der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (LWK) im Gepäck als sie sich am vergangenen Montag mit den münsterländischen CDU-Landtagsabgeordneten zum mittlerweile schon traditionellen Präsidentengespräch am Flughafen Münster/Osnabrück trafen. Die Zahl der Ausbildungsverträge, die bei der IHK Nord Westfalen und der Handwerkskammer Münster abgeschlossen wurden, hat sich im Vergleich zum Vorjahr um rund 16 Prozent verbessert. Dieser Erfolg sei einmal auf die bessere Konjunkturlage zurückzuführen, es stecke aber auch eine gewaltige Anstrengung der den Kammern angehörenden Unternehmen und der Politik dahinter, sagten IHK-Präsident Hans Dieler und HWK-Präsident Hans Rath.

Halbzeitbilanz der schwarz-gelben Landesregierung

Die CDU NRW hat vor der Landtagswahl im Mai 2005 gesagt: "NRW kommt wieder". Heute, zweieinhalb Jahre später, können wir selbstbewusst sagen: "NRW ist wieder da!" In den vergangenen zweieinhalb jahren haben wir den Reformstau, den uns rot-grün hinterlassen hat, aufgelöst. Zur Halbzeit der Legislaturperiode wollen wir Ihnen darüber rechenschaft ablegen, was aus den im Wahlkampf gemachten Versprechen geworden ist. Mehr dazu:

Münsterlandrunde zu Gast bei Regierungspräsident Paziorek

Die CDU-Landtagsabgeordneten des Münsterlandes haben sich am Montagvormittag mit dem neuen Regierungspräsident Dr. Peter Paziorek im Rahmen eines Antrittsbesuches in Münster getroffen. Im Mittelpunkt des Besuchs stand ein Austausch über aktuelle politische Themen, die die Heimatregion betreffen.

Kinderbildungsgesetz verabschiedet!

Einmütig begrüßt wurde die gestrige Verabschiedung des Kinderbildungsgesetzes im Düsseldorfer Landtag neben den heimischen Landtagsabgeordneten Bernhard Tenhumberg, Hendrik Wüst und Bernhard Schemmer auch vom Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion Rudi Schmitz, vom Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses im Kreis Heinz-Josef Tönnes und der Sprecherin der CDU im Jugendhilfeausschusses des Kreises, Irmgard Kerkhoff.

"Klimahysterie - Und welche Antwort haben wir?"

so lautete der Titel des aktuellen Themenabends zu dem die CDU Raesfeld am Mittwoch, den 19. September 2007, in den Rittersaal von Schloss Raesfeld eingeladen hatte.

„Sind wir bedroht – unsere Kinder – oder erst die übernächste Generation? Hat sich das Klima wirklich schon so stark verändert? Können wir überhaupt etwas tun, um das Leben unserer Kinder und künftiger Generationen zu sichern und was können wir konkret tun?“ so nur einige der Fragen, die die CDU-Vorsitzende Diana Brömmel zu Beginn des Abends in den Raum stellte.

Schemmer resümiert die Sommertour mit Minister Wittke als "vollen Erfolg"

Auf Einladung des Verkehrsexperten der Münsterlandrunde Bernhard Schemmer (Reken) bereiste Landesverkehrsminister Oliver Wittke am 3. August 2007 mit Mitgliedern der Münsterlandrunde die Kreise Borken und Coesfeld, um vor Ort wichtige, offene Verkehrsvorhaben wie den Lückenschluss B 67 n, den Bau der Anschlussstelle Velen/Hochmoor an der A 31, den Umbau des Bahnhofs in Coesfeld sowie den Ausbau des Radwegs in Billerbeck zu begutachten.