Verkehrswege im Münsterland instand halten und ausbauen

Infrastruktur in der Region als Kernaufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge

In ländlichen Räumen wie dem Münsterland ist eine gut funktionierende Infrastruktur für Menschen und Wirtschaft von allergrößter Bedeutung. Diese zu sichern und auszubauen ist eine Kernaufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge - darin waren sich die Teilnehmer eines Diskussionsforums zum Thema "Verkehrsinfrastruktur im Münsterland" einig. Zu dem Forum hatten die beiden heimischen Verkehrsexperten Bernhard Schemmer MdL (Reken) und Reinhold Sendker MdB (Ennigerloh) in die Räume der IHK in Münster eingeladen. Mit dabei waren unter anderem Vertreter vom Landesbetrieb Straßen.NRW, Flughafen Münster/Osnabrück und Zweckverband SPNV Münsterland; die bundespolitische Sicht der Dinge gab es in Form eines Impulsreferates von Dirk Fischer MdB, dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU/CSU- Bundestagsfraktion.

Ganztagsoffensive im Münsterland

Neue Ganztagsschulen gehen an den Start

Mehrere Ganztagsschulen im Münsterland nehmen noch in diesem Jahr den Betrieb auf. Damit ist ein weiterer Schritt getan für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für mehr Bildungsförderung und Chancengerechtigkeit im Münsterland. 

Kostenexplosion in Kommunen stoppen

CDU-Münsterlandrunde verfasst Brief an Finanzminister Dr. Linssen

Bei einem gemeinsamen Treffen mit den heimischen CDU-Landtagsabgeordneten und den Bürgermeister-Sprechern des Münsterlandes ist beschlossen worden: die finanzielle Schieflage der Städte und Gemeinden im Münsterland muss auf höchster Ebene thematisiert werden.

Betrifft Artikel i.d. BBV v. 20.2.10 -

Der SPD vergeht das Lächeln.

Das Lächeln kann bleiben, wenn sich die SPD unseren seit Jahren mit Vehemenz vorgetragenen Zielen anschließen würde. Dazu bedarf es nur ein Gespräch mit uns und wir würden gemeinsam um eine Realisierung der Innenstadtentwicklung kämpfen.

01. März 2010: Werkstattgespräch: Für starke Kommunen in einem starken Land!

Fraktionengespräch der CDU-Landtagsfraktion

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unseren Städten und Gemeinden werden wichtige politische Entscheidungen getroffen, die das Leben der Menschen unmittelbar beeinflussen. Wer den Dienst an den Menschen in den
Mittelpunkt von Politik stellt, muss sich auf allen Ebenen für eine nachhaltige Stärkung der Kommunen einsetzen. Wo möglich, sollen Probleme
und Aufgaben vor Ort selbstbestimmt und selbstverantwortlich
gelöst bzw. bewältigt werden.

Rat der Stadt Borken verabschiedet Haushalt 2010

Frank Richter hält erstmals Haushaltsrede

Der Rat der Stadt Borken hat in seiner gestrigen Sitzung die Haushaltssatzung für das Jahr 2010 mit großer Mehrheit verabschiedet.

Erstmals hielt Frank Richter die Haushaltsrede für die CDU-Ratsfraktion.

Lesen Sie nachfolgend die gesamte Rede:

Junge Union Borken veröffentlicht Veranstaltungskalender 2010

Erste Aktion: Endspurt Schulabschluss

Am vergangenen Sonntag (31.01.2010) veröffentlichte die Junge Union ihren Veranstaltungskalender für 2010. In diesem finden sich die laufenden Aktionen des Jahres. Hier kann jeder Jugendliche verfolgen, was die Junge Union wo und wann organisiert. Unter anderem sind in diesem Veranstaltungskalender Vorstandssitzungen zu denen alle Interessierten immer herzlich eingeladen sind verzeichnet, aber auch jährliche Aktionen, wie z.B. das Volleyballturnier im Sommer oder die Oktoberfestfahrt im Herbst genannt.

CDU-Münsterlandrunde: Brief an NRW-Finanzminister Linssen über die finanzielle Lage der Kommunen

Weiteres Thema beim Treffen mit den Bürgermeistersprechern des Münsterlandes: Elektromobilität

Die finanzielle Lage der Kommunen im Münsterland war ein zentrales Thema beim Treffen der Bürgermeistersprecher des Münsterlandes und des Stadtdirektors von Münster mit den CDU-Landtagsabgeordneten des Münsterlandes. "Vielen steht das Wasser bis zum Hals. Der Schuldenberg wächst seit Jahren, eine Besserung ist nicht in Sicht ", berichteten die Vertreter der Kommunen, des Städte- und Gemeindebundes NRW und des Regionalrates beim Gespräch in der Burg Lüdinghausen.

Ausgezeichneter Unterricht im Münsterland

NRW-Schulministerium belohnt Erfolg bei Lernstandserhebungen

Münsterlandweit haben sich gleich mehrere achte Klassen bei den Lernstandserhebungen im Frühjahr 2009 durch besondere Leistung ausgezeichnet. Für die guten Leistungen sind sie jetzt von NRW-Schulministerin Barbara Sommer ausgezeichnet worden.

Spitzenergebnis für CDA-Chef Tenhumberg

Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik Themen bei Bezirkstagung

„Ich bin CDA-Mann aus Leidenschaft!“, betonte Bernhard Tenhumberg in seinem Rechenschaftsbericht und überzeugte. Mit einem Spitzenergebnis von fast 97 Prozent wurde der Landtagsabgeordnete aus Vreden bei der CDA-Bezirkstagung auf dem Bauernhof des Sozialwerks St. Georg in Ascheberg im Amt bestätigt.

Der neue Regionalrat hat sich konstituiert

Engelbert Rauen aus Wettringen erneut zum Vorsitzenden gewählt

Engelbert Rauen (CDU) ist der Vorsitzende des neuen Regionalrates bei der Bezirksregierung Münster. Einstimmig wurde der Bürgermeister aus Wettringen mit 17 Stimmen bei der ersten Sitzung des Regionalrates nach den Kommunalwahlen wieder gewählt. Damit führt Rauen den Regionalrat weiter; bereits in den beiden vergangenen Legislatur-Perioden stand er dem Gremium vor.

JU Kreisvorstand zu Gast im Justizzentrum Bocholt

Amtsgerichtsdirektor Hemuth Schlüter diskutiert mit jungen Politikern über Aufgaben und Bedeutung der Justiz

Schon vor einigen Jahren wurde das neue Justizzentrum in Bocholt fertig gestellt, jedoch sind die Bedeutung und die genauen Strukturen bisher wenig bekannt. Aus diesem Grund besichtigte der Kreisvorstand der Jungen Union nun erstmalig das neue Justizzentrum.

Eingeladen hatte die JU der Amtgerichtsdirektor Helmuth Schlüter, wobei er eindeutig betonte, dass eine Führung durch die Gebäude jedem offen stehe:
„Das hier ist keine Parteiveranstaltung, sondern unser Teil unseres Informationsauftrages als Justiz“, leitete Schlüter die Führung ein.

"Viel geschafft und noch viel vor!"

CDU-Münsterland-Abgeordnete und Vertreter heimischer Wirtschaftskammern diskutieren über landwirtschaftliche Flächen, das Bildungssystem und Elektromobilität

Die Zukunft des Bildungssystems, die Suche nach landwirtschaftlichem Nachwuchs und das Projekt "Münsterland als Modellregion für Elektromobilität" standen unter anderem auf der Tagesordnung des Treffens der CDU-Münsterlandrunde mit den Spitzen der Handwerkskammer Münster, Landwirtschaftskammer und Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen. Dieser Austausch zwischen Politik und heimischer Wirtschaft hat inzwischen Tradition und ist für beide Seiten äußerst wertvoll und fruchtbar.