Mehr Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren in beiden Ortsteilen

CDU Südlohn-Oeding besichtigt Kindertageseinrichtung vor Ort

Vom Stand der Umbauarbeiten im Südlohner St. Vitus-Kindergarten zur Realisierung der Betreuungsangebote für unter 3jährige Kinder überzeugten sich jetzt die Mitglieder des CDU Vorstandes und der CDU-Ratsfraktion Südlohn-Oeding auf ihrer gemeinsamen kommunalpolitischen Sommertour durch die Ortsteile. Zusätzlich standen weitere kommunale Schwerpunktthemen wie der Standort des Oedinger Feuerwehrgerätehauses und das sanierte Umkleidegebäude des FC Oeding auf der Route der CDU-Vertreter.

Mehr Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren in beiden Ortsteilen

Pressemitteilung

Vom Stand der Umbauarbeiten im Südlohner St. Vitus-Kindergarten zur Realisierung der Betreuungsangebote für unter 3jährige Kinder überzeugten sich jetzt die Mitglieder des CDU Vorstandes und der CDU-Ratsfraktion Südlohn-Oeding auf ihrer gemeinsamen kommunalpolitischen Sommertour durch die Ortsteile. Zusätzlich standen weitere kommunale Schwerpunktthemen wie der Standort des Oedinger Feuerwehrgerätehauses und das sanierte Umkleidegebäude des FC Oeding auf der Route der CDU-Vertreter.

 

Bewerbung um den neuen CDU-Landesvorsitz

Armin Laschet und Norbert Röttgen in Münster

Wer folgt auf Dr. Jürgen Rüttgers? Zwei Kandidaten stehen zur Wahl - und die heimischen CDU-Mitglieder dürfen mitentscheiden. Vorher stellen sich Laschet und Röttgen auf insgesamt acht Regionalkonferenzen vor - die erste findet in Münster statt.

Menschen mit Behinderungen erlebten den Landtag NRW

Bernhard Tenhumberg MdL sprach Einladung an Männer und Frauen des Wittekindshof Gronau aus

29 Männer und Frauen aus der Johannesschule, den Wittekindshofer Werkstätten, Wohnhäusern und dem Ambulant Unterstützten Wohnen sowie Mitarbeitende der  Diakonischen Stiftung für Menschen mit Behinderungen  waren auf Einladung von Bernhard Tenhumberg MdL zu Gast im Landtag NRW. Die einstündige Diskussion über die parlamentarischen Arbeitsabläufe im Landtag machte den interessierten Gäste sichtlich Freude und sie stellten viele interessante Fragen. Wir möchten, dass Menschen mit Behinderungen wissen und erfahren, dass sie mit ihren Wünschen und Forderungen sehr ernst genommen werden und wir wünschen uns natürlich eine entsprechende Akzeptanz in der Bevölkerung.

Münsterländer Karl-Josef Laumann ist neuer CDU-Fraktionschef im Düsseldorfer Landtag

Klare Kampfansage an die rot-grüne Minderheitsregierung

Die CDU-Fraktion im NRW-Landtag in der 15. Wahlperiode wird von einem Münsterländer angeführt: die Fraktionsmitglieder wählten noch-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann aus Riesenbeck an die Spitze der Fraktion. Laumann kündigte in einem ersten statement unmittelbar nach der Wahl an, der rot-grünen Minderheitsregierung von Anfang an Paroli bieten zu wollen. Außerdem erklärte er, die CDU sei keine Arbeiter- oder Wirtschaftspartei, sondern eine Volkspartei, in der gemeinsame Ziele auf Grundlage des christlichen Menschenbildes verfolgt und umgesetzt werden. Laumann hatte sich in einer Kampfkandidatur gegen Armin Laschet durchgesetzt.

CDU besichtigt Firma Gebrüder Robers GmbH in Südlohn

Südlohn – Rund 20 Teilnehmer des CDU Gemeindeverbandes nutzten die Gelegenheit, hinter die Kulissen eines ortsansässigen Unternehmens zu blicken. Das Ziel der Besichtigung war die Firma Gebrüder Robers, die in der Region auch als „Paletten Robers“ bekannt ist.

CDU-Münsterländer freuen sich über die Wahl Christian Wulffs zum neuen Bundespräsidenten

"Er steht für künftige Stabilität und klare Führung!"

Ein unerwartet langer Tag in Berlin war am Ende - aus Sicht der heimischen CDU-Münsterländer - von Erfolg gekrönt: der Koalitionskandidat Christian Wulff ist neuer Bundespräsident. Im Plenarsaal in Berlin haben auch mehrere CDU-Landtagsabgeordnete der Münsterlandrunde ihre Stimmzettel in die Urne geworfen, zum Beispiel Werner Jostmeier, Sprecher der Runde: "Auch wenn wir drei Wahlgänge hatten, kann man nicht von einer schlechten Stimmung sprechen. Ich freue mich, dass wir mit Wulff einen fähigen Mann haben, den wir in der derzeitigen politischen Gesamtlage in Deutschland und Europa brauchen." Dennoch ist nach der Wahl einiges aufzuarbeiten, sind sich die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten einig.  

Arbeitslosenzahlen: Münsterland hat den stärksten Rückgang

Quote liegt im Juni bei 5,1 Prozent

Das Münsterland folgt dem bundesweiten Trend: der Aufschwung am heimischen Arbeitsmarkt ist mehr als deutlich. Im Münsterland ist die Zahl der Menschen ohne Job - im Vergleich zum Vorjahresmonat - um 8,8 Prozent zurückgegangen. Das berichten die heimischen Arbeitsagenturen. Damit ist das Münsterland die Region, die in ganz NRW am deutlichsten von dem wirtschaftlichen Aufschwung profitiert.

CDU-Münsterlandrunde: sechs Abgeordnete fahren nach Berlin zur Wahl des Bundespräsidenten

Jostmeier und Schemmer sind bei der Bundesversammlung am 30. Juni dabei

Gleich mehrere CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Münsterland entscheiden Ende des Monats darüber, wer Deutschlands neues Staatsoberhaupt wird. Im Rahmen der konstituierenden NRW-Landtagssitzung am Mittwoch haben die Abgeordneten einstimmig insgesamt 133 NRW-Vertreter für die Neuwahl bestimmt; die CDU stellt 50 Wahlmänner und -frauen plus sechs Stellvertreterinnen und Stellvertreter. Aus dem Münsterland fahren die CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Josef Laumann, Werner Jostmeier, Bernhard Schemmer, Hendrik Wüst, Bernhard Recker und Bernhard Tenhumberg in die Landeshauptstadt.

Leben weitergeben

Wie macht man das? Wie zeigt man sich im Gesundheitssektor solidarisch mit seinen Mitmenschen?

Für die Erhaltung des Lebens setzt sich ein Mensch nicht nur ein, indem er zeugt oder empfängt und gebiert.
Eine Zustimmung zur Organspende gibt Menschen Hoffnung, die auf eine Organspende warten, denn die Organspende eröffnet für sie die Chance, ihr Leben zur erhalten. Notwendig hierfür ist die Bereitschaft möglichst vieler Menschen, einen Organspendeausweis auszufüllen und diesen für den Fall des Ablebens stets bei sich zu tragen. Bernhard Tenhumberg MdL hat für sich die Entscheidung getroffen, einen Organspendeausweis ohne Einschränkungen auszufüllen.

Männer gegen Frauen. Im Fußball waren die Männer die eindeutigen Sieger

Freundschaftsspiel des FC-Landtag und der Frauenfußballabteilung des FC Vreden

Am 5. Juni 2010 fand nun schon zum dritten Mal das fast traditionelle Freundschaftsspiel des FC-Landtag und der Frauenfußballabteilung des FC Vreden statt.

Die Landtagsmannschaft gewann in Vreden im Freibadstadion mit 7:2 (4:1) auf einem gut gepflegten Rasenplatz gegen die Damen. Saskia Winkelhaus schoss pro Halbzeit ein Tor.
Dem Vredener Landtagsabgeordneten Bernhard Tenhumberg gelang beim 70-minütigen Spiel ein Treffer. Glücklich verwandelte er einen Strafstoß zum 5:1.