JU KinoAbend

STROMBERG - Der Film

Im selben Jahr, in dem sich Carl Benz den Motorwagen patentieren lässt, erfindet Friedrich Soennecken in Bonn den Aktenordner und den Locher. Insofern ist nicht nur das Auto, sondern auch das moderne Büro etwas typisch Deutsches. Besonders das Büro einer Versicherung, denn davon gibt’s in Deutschland am meisten. Im Büro ist man quasi im Zentrum des Deutschseins. Wir sind mittlerweile eben eher das Land der Dienstleister als das der Dichter und Denker. Für die meisten spielt sich ein Großteil des Lebens dort ab, zwischen Papierstau und Hormonstau, kleinen Intrigen und großen Dramen. Oder, wie Sachbearbeiter Ulf Steinke es in der TV-Serie „Stromberg“ formulierte: „Man denkt immer, im Büro passiert nie was, und dann passiert da das ganze Leben.“ Quelle: www.stromberg-der-film.de

CDU-Landtagsabgeordneter Bernhard Tenhumberg: Kein neues Familienzentrum: Rot-Grün lässt Eltern und Kinder im Kreis Borken im Stich

 

Die rot-grüne Landesregierung hat beschlossen, im Kindergartenjahr 2014/2015 in den Städten des Kreises Borken ohne eigenes Jugendamt nur ein Familienzentrum zu errichten. Der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Tenhumberg aus Vreden übt an dieser Entscheidung massive Kritik: „SPD und Grüne lassen die Eltern und Kinder in mindestens 12 Städten im Kreis Borken einfach im Stich. Das zeigt einmal mehr, dass das rot-grüne Motto ‚Kein Kind zurücklassen‘ nichts als hohles Geschwätz ist. Familienministerin Schäfer spricht im Zusammenhang mit der Entscheidung von einem ‚Politikwechsel‘. Das ist kein Politikwechsel, das ist nur soziale Kälte“, erklärt Bernhard Tenhumberg.

Einladung zum Live-Programm Host Lichter

„Jetzt kocht er auch noch!”

Nach zwei erfolgreichen Live-Programmen („Sushi ist auch keine Lösung!“, „Kann denn Butter Sünde sein?“) mit rund 250.000 Zuschauern geht der wohl bekannteste und lustigste TV-Koch Deutschlands mit seiner neuen Show auf Tour. Horst Lichter freut sich jetzt schon: „Bei meinen letzten beiden Bühnenprogrammen war es immer so superschön mit den Leuten in der Halle, da hab ich mich schnell verquatscht und dann blieb nur noch wenig Zeit fürs Kochen, aber das ändert sich jetzt.“ „Jetzt kocht er auch noch!" ist Horst Lichters drittes Liveprogramm und ab jetzt geht’s heiß her auf der Bühne.

Vergrößerung des Industriegebietes „Füchtenfeld“

Die CDU-Ratsfraktion hat in der Ratssitzung am vergangenen Mittwoch die Verwaltung mit der Ausarbeitung eines neuen Flächennutzungsplanes für das Gewerbegebiet Füchtenfeld im Ortsteil Epe beauftragt. Ein entsprechender Antrag wurde der Bürgermeisterin Sonja Jürgens überreicht.
Der neue Fraktionsvorsitzende der CDU, Sebastian Laschke, erläutert die Gründe für den Antrag: „Die aktuell verfügbaren Flächen im Gewerbegebiet sind zum größten Teil belegt. Besonders dort bereits ansässige Firmen, die aufgrund der konjunkturell günstigen Wirtschaftslage Erweiterungen planen, werden dadurch in ihren Expansionsplänen eingeschränkt. Dass dies in Epe der Fall ist, haben wir in Gesprächen mit den Firmeneigentümern erfahren.“

Inklusion, Tariftreuegesetz und Co zeigen: Konnexitätsgesetz muss zum Wohle der Kommunen weiterentwickelt werden

 Die CDU fordert von der Landesregierung endlich den Grundsatz „Wer bestellt, bezahlt“ ernst zu nehmen und das entsprechende Gesetz zu evaluieren und weiterzuentwickeln. Die Debatte um die Kostentragung für die Inklusion und das Tariftreue- und Vergabegesetz sind Beispiele dafür, wie das Land versucht, der Kostenpflicht zu entgehen. 

Internationale Grüne Woche 2014

Leistungsschau der Land- und Ernährungswirtschaft

Die Internationale Grüne Woche ist und bleibt die Leistungsschau der internationalen Land- und Ernährungswirtschaft. Johannes Röring und seine Fraktionskollegen der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft machten sich bei einem Rundgang ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Landwirtschaft und den Herausforderungen, welche die Bauernfamilien in Deutschland zu meistern haben.


"Keine Spaltung des Münsterlandes"!

Zum traditionellen Gedankenaustausch kamen jetzt die CDU-Landtagsabgeordneten des Münsterlandes mit den Sprechern der münsterländischen Bürgermeister und den münsterländischen Landräten zusammen. In dem rund zweistündigen Gespräch im Lüdinghauser Rathaus ging es unter anderem um Inklusion, Kommunalfinanzen, Landesentwicklungsplan und die Lebensmittelüberwachung.

Christian Post als Vorsitzender bestätigt

Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes wählte neuen Vorstand

Mit einem eindeutigen Votum hat die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Gronau und Epe jetzt in der Gaststätte Concordia den Vorstand neu gewählt. Der bisherige Vorsitzende Christian Post wurde einstimmig wiedergewählt. In seinem Rechenschaftsbericht für die vergangenen drei Jahre ging Post zunächst auf die Aktivitäten und Wahlkämpfe zur Landtags, Bürgermeister- und Bundestagswahl ein. Er bedankte sich bei den bisherigen Vorstandsmitgliedern für die aktive Unterstützung und gab einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben in Gronau und Epe. Besonders hob er die weitere Entwicklung der Schullandschaft in Gronau und Epe, die schnelle Umsetzung der Innenstadtentwicklung in Gronau nach dem Erwerb der Hertie Immobilie und die verkehrliche Entlastung in Epe hervor. Im Hinblick auf die anstehende Europa- und Kommunalwahl forderte er die Mitglieder zu aktiver Unterstützung vor Ort auf, um für die Ziele und Konzepte der CDU zu werben.

Stopp der Landesmittel benachteiligt Südlohn

Stellungnahme der CDU-Fraktion zum Haushalt 2014

Der gemeindliche Haushalt 2014 ist am 05. Februar im Rat mit den Stimmen aller Fraktionen außer den Grünen verabschiedet worden.
In der Stellungnahme der CDU-Fraktion – die hier in Auszügen wiedergegeben wird - wurde darauf Bezug genommen, dass angesichts des vollständigen Stopps der Schlüsselzuweisungen durch das Land nicht nur in 2014 an dieser Stelle wichtige Gestaltungsmöglichkeiten fehlen, sondern bei gleich bleibenden Zahlungen wie 2010 (1,5 Mio. Euro) sind der Gemeinde über alle Jahre der Wahlperiode zusammengerechnet über 4 Millionen Euro vom Land vorenthalten worden. Die CDU-Fraktion fordert, dass die Gemeinde auch gegen das Gemeindefinanzierungsgesetz 2014 juristisch vorgehen muss.

"Organspende - Kann auch Dich treffen!"

Gemeinsame Veranstaltung der FU Ahaus, Heek und Legden

Angesichts immer länger werdender Wartelisten mit schwerkranken Patienten, die auf ein lebensrettendes Spenderorgan warten, ist es wichtig, möglichst viele Menschen über das Thema Organspende und -transplantation zu informieren. Die FU Ahaus, Heek-Nienborg und Legden-Asbeck hat das Thema nun gemeinsam im Rahmen einer Podiumsdiskussion am 14.01.2014 in der Gaststätte Möllers in Ahaus vorgestellt.

'Bürger unterwegs' am 28. Januar zu Gast bei der Firma Gethke

Gronau – Jeder schaut täglich hindurch. Gemeint sind die großen und kleinen Glasscheiben des Alltags. Die Firma Gethke Glas Gronau stellt eine Vielzahl von Produkten in diesem Segment her. Wer einmal den Flachglasgroßhandel, die Isolierglasfabrikation oder die Glasbearbeitung vor Ort erleben und kennenlernen möchte, sollte sich der CDU-Aktion „Bürger unterwegs“ anschließen.

 

CDU vor Ort!

Neue App der CDU

Jetzt gibt es den CDU-Stadtverband Velen-Ramsdorf als offizielle App für Ihr Smartphone! Informationen, News, Termine und Bilder: alles noch direkter!

Schon verfügbar im "App Store" und "Google play".

Jahresauftakt des CDU-Stadtverbandes Velen-Ramsdorf

Mitgliederehrung, Danksagung, Ausblick 2014 & Smartphone-App

Es ist bereits seit zehn Jahren zur guten Tradition geworden, dass sich die Mitglieder der CDU, die Funktionsträger des Vorstandes, der Fraktion, die sachkundigen Bürger, der Vorstandsmitglieder der Senioren-Union und der Vorstandsmitglieder der Jungen Union zum gemeinsamen Jahresauftakt zusammenfinden. Den festlichen Rahmen nutzen die Christdemokraten um langjährige Mitglieder und ehemalig Engagierte zu ehren. Ebenso freuten sich die Mitglieder auf die Teilnahme vom Bundestagsabgeordneten Johannes Röring. Auf Einladung der Vorsitzenden kamen so am vergangenen Mittwoch, 8. Januar 2014 62 Aktive und Jubilare in den Gasthof „Coesfelder Tor“.

Jahresauftakt des CDU-Stadtverbandes Velen-Ramsdorf

Es ist bereits seit zehn Jahren zur guten Tradition geworden, dass sich die Funktionsträger des CDU-Vorstandes, der CDU-Fraktion, der Vorstandsmitglieder der Senioren-Union und der Vorstandsmitglieder der Jungen Union zum gemeinsamen Jahresauftakt zusammenfinden. So lädt der Stadtverbandsvorsitzende Carsten Wendler zu Mittwoch, 8. Januar 2014 alle Aktive in den Gasthof „Coesfelder Tor“ ein.

Klausurtagung 2014 "Mandat und Kommunikation"

für interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Legden und Asbeck

Der journalistisch sehr erfahrene Referent Jörg Grabenschröer wird in die Thematik „Mandat und Kommunikation“ einführen und mit uns die Kommunikation zwischen Bürger und Mandatsträger analysieren. Dabei stehen Themen wie „Die Marke einer Partei“ und „Der bewegte Wähler: Themenfindung zwischen Interesse und Ignoranz“ ebenso im Mittelpunkt wie eine Diskussion über die Kommunikation vor Ort.