"Landwirten den Rücken stärken und langfristige Rahmenbedingungen schaffen."

Klausurtagung des CDU-Kreisvorstandes - Thema Landwirtschaft im Mittelpunkt

Am vergangenen Wochenende kam der CDU-Kreisvorstand um den Vorsitzenden Jens Spahn zu seiner jährlichen Klausurtagung in Lingen (Ems) zusammen. Im Mittelpunkt der Diskussionen stand neben den Kommunalwahlen im kommenden Jahr vor allem das Thema Landwirtschaft.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Röring stellte dabei zunächst die aktuelle Sachlage im Deutschen Bundestag dar und erklärte, dass man aktuell in vielen Bereichen mit dem Koalitionspartner um praktikable Lösungen für die Landwirte ringe. "Unsere Landwirte benötigen Planungssicherheit, um Investitionen tätigen und weiter effektiv wirtschaften zu können. Dafür
kämpfen wir in Berlin" betonte Röring.


Mit 41,54 Prozent klar stärkste Kraft im Westmünsterland – Verluste schmerzen

Klar vorne mit 41,54 Prozent im Westmünsterland und mehr als doppelt so stark wie die zweitstärkste Kraft. Dies ist das Ergebnis für die heimische CDU bei der gestrigen Europawahl. „Es freut mich, dass wir weiterhin klar die stärkste politische Kraft im Kreis Borken sind. Doch der Blick auf die Höhe der Verluste im Vergleich zur letzten Europawahl schmerzt schon“, so der CDU-Kreisvorsitzende Jens Spahn. „Wir konnten auch im Westmünsterland dem Bundestrend mit seinen schwierigen Themen nicht entkommen.

Über ein Europa der Freiheit: EU-Politiker Pieper beim Bürgerdialog in Bocholt

Die EU ist viel mehr als ein Mythos der Gurkenkrümmung oder des Glühbirnenverbots. Ohne die Europäische Union sähe das Leben, wie wir es heute kennen und schätzen, anders aus“, stellte Markus Pieper am Montagabend in der Rose Biketown in Bocholt klar. Rund 70 Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Kreis Borken sind der Einladung des heimischen Europaabgeordneten zum Bürgerdialog gefolgt. Von Beginn an konnten die Besucher ihre Fragen zu Europa und der EU stellen, die Markus Pieper in der zweistündigen Veranstaltung ausführlich und detailliert beantwortete.