40. Jahrestages der kommunalen Neugliederung 1975-2015

Eine Rundfahrt durch Raesfeld, Erle und Homer

Vor 40 Jahren ist die Gemeinde Raesfeld durch den Zusam-menschluss der ehemals selbständigen Gemeinde Erle und Raesfeld zur heutigen Gemeinde Raesfeld selbständig geworden.

Die CDU-Fraktion lädt dazu alle ehemaligen Ratsmitglieder der CDU am  3. Oktober 2015 ein, um mit ihnen auf den Spuren der neuen Gemeinde Raesfeld zu wandeln.

Sollten Sie Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, sind Sie hiermit ebenfalls herzlich eingeladen.

Velen sucht Sie... - ...den/die Bürgermeister/in

CDU Stadtverband Velen-Ramsdorf sucht Bürgermeisterkandidaten/in

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Velen werden Anfang des kommenden Jahres eine neue Bürgermeisterin oder einen neuen Bürgermeister wählen, nachdem der bisherige Amtsinhaber Ende Oktober 2015 sein Amt als Landrat des Kreises Coesfeld angetreten haben wird.

Die CDU im Stadtverband Velen-Ramsdorf hat eigens eine Findungskommission gebildet, die es sich zu Aufgabe gemacht hat, eine bzw. einen geeigneteten Kandidatin oder Kandidatin für die Wahl eines neuen Stadtoberhauptes zu finden.

Weitere Informationen finden Sie mit einem Klick auf: Ausschreibung

Es verdient höchste Anerkennung, was hier geleistet wird

Informationsbesuch beim DRK

MdB Johannes Röring informiert sich beim Roten Kreuz im Kreis Borken über Engagement in der Flüchtlingsarbeit

Lesen Sie hier den Bericht von Horst Andresen:

"Persönliches Gespräch wichtiger denn je"

Jens Spahn zu Besuch bei Bürgern

Jens Spahn war im Sommer 2015 – wie schon zwei Jahre zuvor – wieder zu Besuch bei den Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises. Per Brief und übers Internet rief der Ahauser, der Anfang Juli zum parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen ernannt wurde, auf, ihn einzuladen. Und er versprach nicht mit leeren Händen zu kommen. Mit kleinen Gastgeschenken trug er zum Gelingen der Gespräche bei.

Sommerausflug 2015

CDU Fraktion fuhr nach Brüggen in Schwalmtal

Der diesjährige Ausflug der CDU führte am 23. August die Rats-mitglieder, den Vorstand sowie einige Gäste der Gemeinde-verwaltung nach Brüggen im Schwalmtal.
 
Sehr herzlich empfangen wurden die Raesfelder von einigen Brüggener Ratsmitgliedern. Bei dem informellen Austausch im Ratssaal wurde schnell klar, dass die brennenden Themen in den beiden Gemeinden sehr ähnlich sind. Angefangen bei Schulfragen über Tourismus, Dorfentwicklung und Vereins-wesen. Besonders zur aktuellen Flüchtlingssituation wurden Ideen und Lösungsideen ausgetauscht.

Davon, dass Brüggen eine Menge auf die Beine stellt, um Gäste aus dem Umfeld anzulocken, konnten sich die Besucher aus Raesfeld anschließend bei der Führung durch die Burggemeinde selber überzeugen. In der Fußgängerzone mit verkaufsoffenen Sonntagen an jedem Sonntag in den Sommermonaten herrschte reges Treiben mit Live Musik an vielen Ecken. Den Abschluss bildete das Open Air Konzert der Schwalmtalzupfer, dem größten Gitarrenorchster Europas.



 

Quo vadis Deutschland? - 25 Jahre Deutsche Einheit

Veranstaltung des CDU-Kreisverbandes Borken

Der Tag der Deutschen Einheit steht für die Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 und ist somit einer der wichtigsten Feiertage für die Bundesrepublik.

Lebensqualität im Grünen

Abgeordneter Johannes Röring besucht Stauden Stade in Borken

 Von der Situation der Gartenbaubetriebe in der Region hat sich der Bundestagsabgeordnete Johannes Röring bei einem Besuch der Staudengärtnerei Stade in Borken ein Bild gemacht. 

25 Jahre Deutsche Einheit. Jens Spahn im Gespräch mit...

Der Tag der Deutschen Einheit steht für die Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 und ist somit einer der wichtigsten Feiertage für die Bundesrepublik.
 
Im vergangenen Jahr konnten wir bereits die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Mauerfalls begehen. Anläßlich dieses historischen Ereignisses fanden das ganze Jahr über Veranstaltungen und Ausstellungen statt, die sich mit dem Bau der Berliner Mauer, der Teilung Berlins und Deutschlands, dem Kalten Krieg und der Friedlichen Revolution von 1989 beschäftigten.

Nünning-Realschule zu Gast in Berlin

 "Berlin ist immer eine Reise wert." Jeder kennt diesen Ausspruch. Vom Wahrheitsgehalt überzeugten sich vor Kurzem die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 der Nünning Realschule aus Borken. Dabei blickten Sie auch hinter die Kulissen des Bundestages.

Informationen des CDU-Vorstandes

Bei seiner jüngsten Sitzung gratulierte der Vorstand der CDU Velen-Ramsdorf Dr. Christian Schulze Pellengahr und Thomas Kerkhoff zu den hervorragenden Wahlergebnissen. Schulze Pellengahr wurde mit 62,1 % der Stimmen zum Nachfolger von Konrad Püning gewählt. Damit ist er ab dem 21. Oktober 2015 der neue Landrat im Kreis Coesfeld. In der Nachbarstadt Gescher wurde Thomas Kerkhoff von 5.299 Wählerinnen und Wählern - und somit mit 71,8 % der Stimmen - zum neuen Bürgermeister gewählt. Die CDU freut sich mit ihnen und wünscht viel Erfolg und Schaffenskraft mit den neuen Aufgaben.

Erfolgreiche Wahlen

Dr. Christian Schulze Pellengahr Landrat im Kreis Coesfeld / Thomas Kerkhoff Bürgermeister in Gescher

Wir gratulieren ganz herzlich Dr. Christian Schulze Pellengahr. Er wurde heute mit 62,1 % der Stimmen zum Nachfolger von Konrad Püning gewählt. Damit ist er ab dem 21. Oktober 2015 der neue Landrat im Kreis Coesfeld.

Auch in Gescher fanden Bürgermeisterwahlen statt. Hier wurde Thomas Kerkhoff von 5.299 Wählerinnen und Wählern - und somit mit 71,8 % der Stimmen - haushoch zum neuen Bürgermeister der Stadt Gescher gewählt. Auch ihm gratulieren wir sehr herzlich.

Sonder-Newsletter zu Griechenland Online

Viele Menschen haben mich gefragt, warum ich für das aktuelle Griechenland-Hilfspaket gestimmt habe. Gerne stehe ich meinen Wählerinnen und Wähler dazu Rede und Antwort. Alle wichtigen Informationen habe ich in einem Sondernewsletter zusammengestellt. 

Vielfalt - Das Beste gegen Einfalt

Internationale Woche 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

das Gronauer Netzwerk Migration "GroNet" veranstaltet vom 20. September bis zum 03. Oktober die

INTERKULTURELLEN WOCHEN 2015.

Mit einer breiten Palette von Programmpunkten wird das Netzwerk einen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander der Kulturen in unserer Stadt leisten und die Bürger über migrationsbezogene Themen informieren.
Die CDU unterstützt die INTERKULTURELLEN WOCHEN und ruft alle Bürger - auch vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingsproblematik - dazu auf, ein Zeichen für die Willkommenskultur in Gronau zu setzen. Informationen zum Programm finden Sie hier. Mit einem Klick auf "mehr" gelangen Sie zum detaillierten Veranstaltungsangebot.

Neue Räumlichkeiten der Andreas-Bücherei

Einsegnung und Tag der offenen Tür

Pfarrer Karl Döcker segnete heute Vormittag den Anbau der Andreas-Bücherei in Velen ein.

Unter den Gästen: Büchereileiterin Judith Wendholt, Bürgermeister Dr. Christian Schulze Pellengahr, Erster Beigeordneter Dr. Thomas Brüggemann, Bauleiter Rudi Hölter, CDU-Ratsmitglied Carsten Wendler und weitere Ratsmitglieder der im Stadtrat vertretenen Parteien.

CDU-Landtagsabgeordneter Bernhard Tenhumberg 500 Millionen Euro zusätzliche Soforthilfe für Flüchtlinge – Die Bundesregierung hilft im Kreis Borken mit ca. 3,5 Mio. €!

Der Bund stellt weitere 500 Millionen Euro zur Versorgung der immer größeren Zahl an Flüchtlingen bereit. Insgesamt fließt somit in diesem Jahr eine Milliarde Euro für die Unterbringung, medizinische Versorgung und Ernährung der Flüchtlinge an Länder und Kommunen. 500 Millionen Euro standen schon bereit. Ab kommendem Jahr will sich der Bund dauerhaft an den Kosten beteiligen. Am 24. September wollen Bund und Länder ihr weiteres Vorgehen bei einem Flüchtlingsgipfel in Berlin beraten.

Offen für neue Wege

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt besucht Johannes Röring

Ein paar Tage zuvor saß er noch in Südamerika mit am Tisch, als dort die deutsche und die brasilianische Regierung über politische Themen redeten. Auch um sein Ressort ging es. An diesem Montagmittag hat Christian Schmidt im Wohnzimmer von Johannes Röring Platz genommen. Ein privater Besuch – obschon ein Bundesminister und Regierungsmitglied wohl immer im Dienst ist.